nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 18:07 Uhr
08.07.2018
Affiliate-Marketing

Die Chance zum Reichtum?

Das Affiliate-Marketing reifte in den vergangenen Jahren im Internet zu einer besonderen wirtschaftlichen Blüte. Dabei kreieren die Beteiligten in gewisser Weise eine Win-Win-Situation. Während Unternehmen neue Kunden für sich gewinnen, profitieren die Vermittler von ihren Provisionen. Doch welche Mechanismen stecken dahinter und handelt es sich beim Affiliate-Marketing tatsächlich um einen Weg zum Reichtum...

Geldverdienen (Foto: mohamed_hassan/pixabay.com)
Ohne das Medium Internet wäre es wohl nie möglich gewesen, dem Affiliate-Marketing zu einer solchen Schaffenskraft zu verhelfen. Heute bietet sich die Gelegenheit, spezifische Zielgruppen direkt zu erreichen, ohne dafür hohe Kosten auf sich zu nehmen. Ein Bereich, in dem sich diese Form des Marketings bereits etablieren konnte, ist die Welt der Influencer. Sie machen es zu ihrem Geschäftsmodell, möglichst viele Menschen mit ihren Botschaften zu erreichen. Finanziert wird dieses Konzept auch durch Provisionen, die sie für die von ihnen angekurbelten Verkäufe erlangen können.

Doch nicht nur die großen YouTube-Stars haben in diesen Tagen die Chance, durch Affiliate-Marketing finanziellen Erfolg zu erzielen. Auch im Kleinen handelt es sich längst um ein beliebtes System. So gründet sich der wirtschaftliche Erfolg einzelner Webseiten auf dem Affiliate-Marketing, die dadurch die Gelegenheit gewinnen, finanziell unabhängig zu werden. Zu den Affiliate Infos, die für Privatpersonen zum Einstieg interessant sein könne, gelangen Sie hier.

Die Masse macht's

Natürlich sind Unternehmen, die sich selbst auf das Affiliate-Marketing konzentrieren, nicht direkt dazu in der Lage, große Provisionen zu verteilen. Dies liegt an der Tatsache, dass sie den Verkauf ihrer Produkte darüber hinaus weiter rentabel gestalten müssen. Es handelt sich aus diesem Grund meist um einen prozentualen Anteil von bis zu 10 Prozent an der Verkaufssumme, der an die vermittelten Instanz geht. So ist es die Masse an vermittelten Produkten, die schließlich für finanzielle Erfolge sorgen kann. Dass ein solches Geschäftsmodell durchaus ein Weg zum Reichtum sein kann, zeigt sich an der Beliebtheit und Größe einiger YouTuber und Blogger, die ihren komfortablen Lebensstandard auf diese Weise zu finanzieren wissen.

Dass im Affiliate-Marketing ein Weg zu finanziellen Erfolgen liegt, hat auch mit dem Prinzip der Arbeitszeit zu tun. Ein Engagement in diesem Bereich entfernt sich vom gängigen Ansatz, Zeit gegen Geld zu tauschen. Ist zunächst ein System errichtet, das viele Menschen erreicht, so ist es ganz unabhängig vom eigenen Arbeitseinsatz möglich, die laufenden Gewinne einzustreichen. Unter dem Strich bietet das Marketing somit die Gelegenheit, unternehmerisch tätig zu werden und dies zum Beispiel zu einem festen Nebeneinkommen zu machen.

Ein Konzept für viele Branchen

Tatsächlich war es die Softwarebranche, der es zum ersten Mal gelang, eine moderne Form des Affiliate-Marketings durchzusetzen. Da sich dort zügig die ersten Erfolge zeigten, war es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch andere Branchen und Firmen dazu entschlossen, ein solches Modell zu verfolgen. Heute handelt es sich um einen allgemeinen Ansatz, der für viele Firmen in zahlreichen Branchen die Chance bereithält, wirtschaftliche Erfolge zu feiern. Möglich wird dies auf der Basis moderner Kommunikationsmittel, wie zum Beispiel der Social Media. Da sich die Erreichbarkeit durch diese Form der Kontaktaufnahme wohl noch weiter vergrößert, wachsen auch die Chancen und Gelegenheiten, die in Zukunft mit dem Affiliate-Marketing verbunden sein werden.

In der Summe handelt es sich somit um eine sehr fruchtbare finanzielle Situation, die noch einige findige Unternehmer in den kommenden Jahren und Jahrzehnten dazu nutzen werden, um sich selbst und ihren Werbepartnern zu wirtschaftlichem Erfolg zu verhelfen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.