nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 06:28 Uhr
27.02.2018
Das ideale Sammlerstück:

Ein Porsche Oldtimer

Nicht nur in der Neuzeit ist Porsche für viele Auto-Liebhaber die Adresse, wenn es um schöne und leistungsstarke Sportwagen geht. Die Marke Porsche blickt auf eine lange Tradition zurück. Aus diesem Grund sind inzwischen auch ältere Modelle äußerst interessant für Porsche-Fans...

Egal, in welcher Farbe: Der Porsche ist ein eleganter Hingucker, ein edler Klassiker, ein schnurrendes Kätzchen im Smoking

Zu Recht, denn Oldtimer sind nicht nur echte Schätzchen, die jeder Sammlung das gewisse Etwas verleihen, sondern auch Hobby und Leidenschaft.

Gegründet im Jahr 1931, startet der Automobilbau bei Porsche erst 1945. Ab diesem Zeitpunkt produzierte das Unternehmen Jahr für Jahr neue und schönere Sportwagen. Das klassische Porsche Wappen entstand im Jahr 1953, wo es auch zum ersten Mal auf Fahrzeugen sowie Bauteilen angebracht wurde. Vorher hatte der Porsche Konzern das Wappen des freien Volkstaates Württemberg als Emblem genutzt.

Dieses hat sich schlussendlich mit dem Wappen der Stadt Stuttgart verbunden und ziert bis auf kleine Änderungen noch heute die Front des Porsche Automobils. Die Produktion von Serienfahrzeugen begann mit dem Porsche 356, der von 1948 bis 1965 gebaut wurde. Dies ist auch gleichzeitig der Vorgänger des berühmten 911er. Im Jahr 1963 stellte der Autobauer erst den Porsche 901 und später den 911 vor.

Heute zählen Oldtimer von Porsche übrigens zu den Favoriten für ein H-Kennzeichen. Wer bei Classic Trader Oldtimer kaufen möchte, sollte daher genau wissen, welches Modell interessant ist. Die Auswahl ist groß, sodass ein neues Schätzchen vielleicht aus den Porsche-Reihen kommt.

Leistungsmerkmale des Porsche 911

Eines der berühmtesten Porsche Modelle ist der 911er. Er gilt als Klassiker der Marke und ist auch heute der Porsche-Inbegriff. Im Sportwagen ist der berühmte Boxermotor verbaut, der mit einem Leistungsbereich von 81 bis 221 KW sowie 2,0 bis 3,3 Liter daherkam. Mit einer Länge von 4,2 Metern und einer Breite von 1,6 Metern war dieser Porsche mit maximal 1335 Kilogramm ein agiles Leichtgewicht unter den Sportwagen. Eine weitere Besonderheit ging mit dem im Heck eingebauten Motor einher. Der Boxermotor war luftgekühlt und wurde durch einen Sechszylinder angetrieben. Dies war eine Neuerung, denn die Vorgänger hatten nur vier Zylinder.

Sondermodelle entdecken

Wer das Glück hat, eins der begehrten Sondermodelle von Porsche zu ergattern, kann sich heute noch einmal mehr freuen. Eine besondere Variante ist der zum 25-jährigen Produktionsjubiläum entwickelte 911er, welcher den Beinamen „25 Jahre Fahren in seiner schönsten Form“ erhielt. Dieses Sondermodell wurde nur 400 Mal gebaut. Von diesen 400 Fahrzeugen wurden 16 Stück als Model Carrera Targa angefertigt. Um diese Modelle später zu identifizieren, inszenierte man auf dem Handschuhfach eine Plakette mit dem Schriftzug „25 Jahre Fahren in seiner schönsten Form“ sowie den Namen des Kunden und die Seriennummer. Motortechnisch erhielt die Carrera Ausführung einen 2,7 Liter RS-Motor mit 210 PS. Dieser leistungsstarke Wagen war schon damals heißbegehrt und ist er noch, denn Oldtimer sind aktuell im Trend.

Egal, in welcher Farbe: Der Porsche ist ein eleganter Hingucker, ein edler Klassiker, ein schnurrendes Kätzchen im Smoking.

Unbedingt prüfen

Um zu entscheiden, ob das Auto, vor dem man steht, auch wirklich ein Porsche Oldtimer ist, der auch als solcher zugelassen wird, orientieren sich unsichere Käufer an einer Liste der wichtigsten Punkte. Diese Übersicht kann dabei helfen, den Zustand des Oldtimers einzuschätzen. Wenn der Oldtimer angemeldet in der Garage steht, lockt das schöne Wetter zu einer Ausfahrt mit dem Schmuckstück. Aber wohin? Hier bieten sich Treffen mit anderen Oldtimer Freunden an. Frei nach dem Motto: Nicht nur sehen und gesehen werden, sondern (s)einen persönlichen Klassiker mit spezifischen Besonderheiten in ganzer Pracht zeigen. So kommt man nicht nur durch eine gemeinsame Leidenschaft zusammen, sondern kann auch Erfahrungen und Erlebnisse mit dem Oldtimer austauschen.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.