nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 14:28 Uhr
02.02.2018
Hirstorisches

Die Geschichte des FSV Wacker 90 Nordhausen

FSV Wacker 90 Nordhausen ist ein deutscher Fußballverband aus Nordhausen, Thüringen. Der größte Erfolg des Vereins war der Aufstieg in die Regionalliga Nordost in den Jahren 1995 und 2013. Außerdem gewannen sie dreimal den Thüringen-Pokal und qualifizierten sich damit für die erste Runde des DFB-Pokals, den Deutschen Pokal...


Diejenigen, die damals auf diesen Club gewettet haben, haben sich bestimmt gefreut.

Zur Geschichte

Die Fußballmannschaft Wacker 05 Nordhausen wurde am 1. November 1905 als Ableger eines evangelischen Jugendclubs in der Stadt gegründet. Bis zum 14. Juni 1906 hatte sich das Team um den Sportverein SV Wacker 05 Nordhausen erweitert und 1908 mit dem 1906 gegründeten Ballsport-Club Mars Nordhausen fusioniert.

Bis 1918 spielte der Verein als SV Wacker-Mars Nordhausen als es in 1. SV Wacker 05 Nordhausenumbenannt wurde. In den VMBV (Verband Mitteldeutscher Ballspiel Vereine) nahm Wacker Mitte bis Ende der 20er Jahre an den ersten Runden der Ligameisterschaft teil, allerdings ohne Erfolg.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ordnete die Besatzungsmacht der Alliierten die Auflösung aller Organisationen in Deutschland, einschließlich der Sport- und Fußballvereine, an. Die ehemalige Wacker-Mitgliedschaft reorganisierte sich 1946 als SG Nordhausen und 1949 wurde diese Mannschaft zur Fußballabteilung des Sportclubs BSG Motor Nordhausen.

Der Verein spielte nach dem Zusammenschluss mit einem Industrieverein kurzzeitig als KWU / Lok Nordhausen. Ab 1951 spielte das Team als BSG Motor Nordhausen-West in der 2. Bundesliga. In den frühen 80er Jahren hatte Motor einige bescheidene Erfolge vorzuweisen. Doch dann rutschte er ab und wurde 1989 in die dritte Liga der Bezirksliga Erfurt verwiesen. Nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 trennte sich die Fußballabteilung vom Sportverein zum FSV Wacker 90.

Die neue selbständige Mannschaft spielte in der NOFV-Oberliga Süd (III) in der Saison 1991/92 und spielte auf diesem Niveau für sieben Jahre (unterbrochen von drei Spielzeiten in der Regionalliga Nordost (III) von 1995 bis 1998.). In den 1990er Jahren trat der Verein dreimal im DFB-Pokal auf, in den Jahren 1992-93, 1996-97 und 1997-98, wurde aber in der ersten Runde bei jeder Gelegenheit ausgeschieden.

Leider schafften sie es nie in die Bundesliga einzusteigen. Nach dem Abstieg in die NOFV-Oberliga Süd 1998 ging der Verein langsam zurück. Finanzielle Probleme brachten den Verein 2000/01 in die Landesliga Thüringen, bevor er 2002 in der Landesklasse Thuringen-Ost landete.

Nach einem Jahrzehnt unterklassiger Spielweise gewann der Verein in der Saison 2011/12 die Thüringenliga und in der darauf folgenden Saison die NOFV-Oberliga Süd, um in die Regionalliga Nordost zurückzukehren, wo das Team heute spielt.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.