nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:15 Uhr
23.04.2017
Deutschlandweites Interesse am Laufsport

4. Harztorlauf eröffnet

Zufrieden zeigte sich heute Dirk Wagerhagen, Vorsitzender des Vereins Harztorlauf e.V., mit dem Beginn des Sportevents. 544 Läuferinnen und Läufer haben sich vorab angemeldet und bis zum Anmeldeschluss kamen noch einige hinzu…

„Zum ersten Mal starteten zwei Busse in Richtung Sophienhof zum Start der Halbmarathonstrecke“, berichtete Wackerhagen. Allein hier gab es heute über 20 Nachmeldungen.

digital
In diesem Jahr ist auch wieder Harztor-Bürgermeister Stephan Klante auf der 8 km Strecke am Start. Gemeinsam mit dem Niedersachswerfer Ortsteilbürgermeister Ulrich Wilke und Dr. Hartmut Schubert, Staatssekretär im Thüringer Finanzministerium, eröffnete er den 4. Harztorlauf. „Das Finanzministerium wird mit einem Lottomittelbescheid in Höhe von 2.500 Euro diese Veranstaltung unterstützen“, erklärte Dr. Schubert. Dieses Geld soll für Marketingmaßnahmen eingesetzt werden, um den Verein und den Lauf auch auf anderen Sportevents bekannt zu machen, beichtete Vereinsvorsitzender Dirk Wackerhagen. Zur Eröffnung kam auch Landrat Matthias Jendricke, der am 5-km-Lauf teilnimmt und wünschte allen viel Erfolg. Der Staatssekretär will die Halbmarathonstrecke absolvieren. Am 4. Harztorlauf nehmen insgesamt 75 Mädchen und Jungen am Bambinilauf und 664 Läuferinnen und Läufer auf der Halbmarathon Distanz, dem 8-km-Lauf, dem 5-km-Lauf und dem 2-km-Lauf teil.

Zum ersten Mal startete heute in Niedersachswerfen auch die Aktion „Frauen-Lauf(en) gegen Gewalt“, die von der Caritas und dem Landessportbund initiiert wurde. „Seit letztem Jahr gibt es dieses öffentlichkeitswirksame Projekt“, sagte Steffi Meyer von der Nordhäuser Caritas. Beim 4. Harztorlauf sind auf drei Strecken rund 50 Läuferinnen dabei, unter anderem von der Hochschule, dem Schrankenlos e.V., sowie geflüchtete Frauen und Vertreterinnen der Caritas. "Wir wollen damit die Menschen für das Thema sensibilisieren, denn häusliche Gewalt ist kein Einzelfall und betrifft alle sozialen Schichten aber es gibt Hilfsangebote", erklärt Steffi Meyer.

Etwas Bleibendes hinterlässt schon jetzt der 4. Harztorlauf. Die Beschilderung auf den Strecken ist dauerhaft und so können Sportler aber auch Wanderer das ganze Jahr über trainieren.

Noch bis 18.00 Uhr erwartet die Besucher auf dem Herkules Parkplatz in Niedersachswerfen ein buntes Programm und die Zieleinläufe der Sportler.
Sandra Witzel
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
4. Harztorlauf (Foto: Sandra Witzel)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

23.04.2017, 16.29 Uhr
Liane Enzinger | Gute Idee der Caritas und des Harztorlaufs!
“Laufen gegen Gewalt“ das ist ein gutes Motto und eine gute Idee, dies auch in den Harztorlauf zu integrieren. Anerkennung für die Organisatoren.

Liane Enzinger, M.A.

0   |  0     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.