tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 13:28 Uhr
10.03.2015

nnz-Leser-Foto: Nordhausen in den 50er Jahren

nnz-Leser Ulrich Ackermann hat wieder einmal in seinem Archiv über Nordhausen gekramt und dabei hat er eine interessante Dia-Aufnahme aus den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts entdeckt...

Grimmel in Nordhausen (Foto: U. Ackermann) Grimmel in Nordhausen (Foto: U. Ackermann)

Die Aufnahme zeigt den Grimmel in Nordhausen um 1955.
Autor: red

Kommentare
Goldene Aue
10.03.2015, 14.11 Uhr
Ein schönes Bild- Wer geht mit auf Erkundung?
Liebe nnz-Leser,
wer kann meinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen.
Bewußt erlebt habe ich die 70-ger und 80-ger Jahre.
Da war auf der rechten Ecke (nicht im Bild) das GST-Gebäude. Dann kam die Bäckerei Kaltwasser und beim nächsten Haus drei ??? :-).
Dann kam ein kleines Wohnhaus und dann eine Gaststätte - wo ich den Namen nicht mehr weiß.
Dieses Haus wurde dann in den 80-ger Jahren umgebaut.
Auf der anderen Straßenseite war dann halb rechts rüber, ein kleiner Betrieb von der OGS wo Obstsäfte und Sirup hergestellt wurden. Oder?
Dann ein Stück weiter davor war der Laden vom Uhrmachermeister Meusel.
Er ließ immer ein Stück das Rollo auf und während er arbeitete konnte man ihm durch das Fenster zuschauen.
Für uns Kinder war das schon sehr interessant.
Man war ich enttäuscht, wenn er mal nicht an seinem Platz saß und Uhren reparierte.
Die Häuser davor in Richtung Grimmelallee habe ich leider nie so wahrgenommen, so dass ich nicht weiss, ob da auch noch Geschäfte waren, oder ob sie leerstanden.
Vielleicht hat ja jemand Lust und Zeit, meine Angaben zu ergänzen oder zu korrigieren.
Ich würde mich sehr freuen, neues zu erfahren.
Howie
10.03.2015, 16.22 Uhr
Goldene Aue
Also, die Gaststätte hieß "Grimmeltor". Alles andere kenne ich auch noch so wie Sie das beschreiben.
hejo
10.03.2015, 17.25 Uhr
Hallo,
es war im Grimmel keine OGS. Es war die Privatmosterei der Firma Thüne.
Goldene Aue
10.03.2015, 19.20 Uhr
Danke für die Korrekturen und Ergänzungen
Vielen Dank für die Antworten.
Stimmt habe heute abend auch noch mit einem alten Nordhäuser gequatscht.
Nix OGS.
Noch ne kleine verjährte Episode.
An der Mauer lagerten immer schöne Weinballons in allen möglichen Größen.
Und was lag da näher einen zu organisieren und ein Klassensparschwein zu basteln.
Jeder der mit dem Stuhl im Unterricht kippelte, musste 20 Pf einzahlen. Mann habe ich das Sparschwein gefüllt :-)
Vielleicht hat ja Herr Ackermann noch ein paar schöne Aufnahmen für uns.
Vielen Dank für das Einstellen des Bildes
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.