nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 09:46 Uhr
17.09.2014

Endgültiges Wahlergebnis für den Landkreis

Der gemeinsame Wahlkreisausschuss des Landkreises Nordhausen hat gestern unter Vorsitz der Kreiswahlleiterin Jutta Krauth für die beiden Wahlkreise die Ergebnisse zur Landtagswahl festgestellt. Und das sind die Ergebnisse...


Im Wahlkreis 3 (Nordhausen I), dem Landkreisgebiet, gab es in den 80 Stimmbezirken 37.190 Wahlberechtigte. Mit 18.919 Wählern lag die Wahlbeteiligung bei knapp 51 Prozent. Bei der Erst-, der so genannten Wahlkreisstimme waren 364 Stimmen ungültig, bei der Zweitstimme, der Landesstimme, 304 Stimmen.

Egon Primas (CDU) gewann erneut das Direktmandat (6.131 Stimmen, 33%). Die zweitmeisten Stimmen bekam Angela Hummitzsch (DIE LINKE, 5.802 Stimmen, 31,3%). Darauf folgten Dagmar Becker (SPD, 2.765 Stimmen, 14,9%), Uwe Wenkel (FREIE WÄHLER, 1.131 Stimmen, 6,1%), Franka Hitzing (FDP, 1.068 Stimmen, 5,8%), Alexander Lindemann (NPD, 830 Stimmen, 4,5%) und Christian Darr (GRÜNE, 828 Stimmen, 4,5%).

Bei der Landesstimme holte DIE LINKE die meisten Stimmen (5.829, 31,3%), gefolgt von CDU (5.803 Stimmen, 31,2%), SPD (2.622 Stimmen, 14,1%), AfD (1.596 Stimmen, 8,6%), GRÜNE (747 Stimmen, 4,0%), FDP (683 Stimmen, 3,7%), NPD (656 Stimmen, 3,5%), FREIE WÄHLER (422 Stimmen, 2,3%), PIRATEN (143 Stimmen, 0,8%), Die PARTEI (65 Stimmen, 0,3%), KPD (27 Stimmen, 0,1%) und den REP (22 Stimmen, 0,1%).


In Wahlkreis 4 (Nordhausen II), der Stadt Nordhausen, gab es in den 39 Stimmbezirken 35.063 Wahlberechtigte. 15.986 Nordhäuser sind zu Wahl gegangen (Wahlbeteiligung knapp 46 Prozent). Bei der Erststimme waren 194 Stimmen ungültig, bei der Zweitstimme 171 Stimmen.

Als Direktkandidat setzte sich Katja Mitteldorf (DIE LINKE) mit 5.192 Stimmen (32,9%) durch. Die weiteren Ergebnisse: Inge Klaan (CDU) mit 4.949 Stimmen (31,3%), Andreas Wieninger (SPD) mit 2.185 Stimmen (13,8%), Axel Haake (AfD) mit 1286 Stimmen (8,1%), Rüdiger Neitzke (GRÜNE) mit 953 Stimmen (6,0%), Ralf Friedrich (NPD) mit 475 Stimmen (3,0%), Uwe Chour (FREIE WÄHLER) mit 457 Stimmen (2,9%) und Manuel Thume (FDP) mit 295 Stimmen (1,9%). Bei der Landesstimme lag DIE LINKE mit 5.524 Stimmen (34,9%) vorn, gefolgt von der CDU (4.239 Stimmen, 26,8%), SPD (2.303 Stimmen, 14,6%), AfD (1.338 Stimmen, 8,5%), GRÜNE (964 Stimmen, 6,1%), NPD (531 Stimmen, 3,4%), FDP (407 Stimmen, 2,6%), FREIE WÄHLER (217 Stimmen, 1,4%), PIRATEN (129 Stimmen, 0,8%), Die PARTEI (115 Stimmen, 0,7%), KPD (26 Stimmen, 0,2%) und den REP (22 Stimmen, 0,1%).

Stimmberechtigt im Wahlkreisausschuss sind neben der Vorsitzenden die sechs Beisitzer, die sich nach dem Ergebnis der letzten Landtagswahl 2009 wie folgt zusammensetzen: zwei Beisitzer aus der CDU, zwei der Partei DIE LINKE und jeweils einer aus SPD und FDP.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.