nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 17:55 Uhr
20.09.2013

"Menschenbilder" - Band II abgeschlossen

Der Nordhäuser Autor Bodo Schwarzberg schließt seine Interviews für sein zweites Buch unter dem Titel "Menschenbilder aus der Harz- und Kyffhäuserregion" in dieser Woche ab. Es wird rund 180 Texte beinhalten, die ein Stück stark personalisierter Geschichte aus den Landkreisen Nordhausen und Harz dokumentieren...


Rund 20 Gespräche führte Schwarzberg mit Menschen zwischen dem Brocken im Westen und Wendefurt im Osten, darunter dem Brockenwirt, Brocken-Benno, dem Vorsitzenden des preisgekrönten Spielmannszuges Hasselfelde und dem Chef der schwimmenden Gaststätte auf der Talsperre Wendefurt, Klinger.

Im Landkreis Nordhausen ist wiederum die übergroße Mehrheit der Gesprächspartner Schwarzbergs ansässig: Unternehmer ebenso, wie Verantwortungsträger in der ehemaligen DDR und ehrenamtlich Tätige. Vom Nordhäuser Stahl-Unternehmer Bernd Seidenstücker, über Familie John von der historischen Gaststätte "Striebecks Felsenkeller" in Urbach bis hin zum Inhaber des Heringer Tante-Emma-Ladens Bernd Reinsch.

Während den Ehrenplatz des ersten Buchtextes im Band I der Nordhäuser Ehrenbürger und legendäre Bombenentschärfer Helmut Zinke einnimmt, teilen sich im neuen Band der vielleicht bekannteste Harzer und Guinnes-Buch-Rekordhalter im Brockenbesteigen Benno Schmidt ("Brocken-Benno", 81) sowie die Nordhäuser Autorin und Künstlerin Erika Schirmer (87) diese Position. Erika Schirmer komponierte und textete 1948, unter dem Eindruck des zerstörten Nordhausen, das heute international bekannte Lied von der Kleinen weißen Friedenstaube.

Die vielfach ausgezeichnete Nordhäuserin stellte Schwarzberg außerdem zahlreiche ihrer wunderschönen und filigranen Scherenschnitte zur Veröffentlichung im neuen Buch zur Verfügung, die zum Teil einen engen Bezug zur Region aufweisen.
Den diesmal dunkelblauen Einband ziert wiederum die goldfarbene, aus einer Grafik von Klaus Dieter Kerwitz stammende Gravur mit der Silhouette der Stadt Nordhausen. Die zweite Buchdeckelgravur mit der Silhouette des Brockens entstammt einem Scherenschnitt von Erika Schirmer.

Beiden Künstlern dankt der Autor für ihre Bereitschaft, ihre Werke für das neue Buch zur Verfügung zu stellen.

Der zweite Menschenbilderband beinhaltet mehr als 1.000 Abbildungen und Dokumente und wird also auch optisch wieder Maßstäbe setzen. In Sachen Schwere und Dicke steht es seinem Vorgänger ein wenig nach. Die genaue Seitenzahl liegt derzeit jedoch noch nicht fest. 800 Seiten und damit 400 weniger, als bei Band I, seien zu erwarten, so Schwarzberg.

Wie bereits sechs seiner Vorgängerbücher aus dem Raum Halle, so finanziert sich auch das neue Buch ausschließlich aus dem Verkauf, das heißt ohne Sponsor. Der Nordhäuser Menschenbilder-Band I wurde freundlicherweise vom Autohaus Peter unterstützt.

Ob er noch ein drittes Buch über Menschen des Landkreises Nordhausen schreiben wird, steht für Bodo Schwarzberg noch nicht fest. "Das halte ich mir noch offen", sagte er gegenüber der nnz.

Das neue Buch wird ab dem 27. November ausgeliefert und im Buchhandel erhältlich sein.

Kommentare bitte nur mit Klarnamen
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.