nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 08:52 Uhr
15.06.2013

Benefizkonzert mit neuem Repertoire

Viele Menschen bewegt in diesen Tagen das Schicksal der Mitmenschen, die unter den verheerenden Folgen der Flutkatastrophe leiden. Die Mitglieder des Nordhäuser Choresembles "Cantamus" haben spontan entschieden, einen lange geplanten Auftritt zu einem Benefizkonzert zu machen. Dafür bieten sie einiges auf - zum Beispiel ein weitgehend neues Repertoire...

Canatmus (Foto: privat)
Chöre sind dynamische Klangkörper, deren Besetzung sich laufend ändert. Die künstlerische Leiterin Susanne Walther verpasste den Sängerinnen und Sängern des Nordhäuser Chores in einer nur sechsmonatigen kreativen Auftrittspause ein weitgehend neues Repertoire. Es ist maßgeschneidert auf die derzeitige stimmliche Zusammensetzung.

In Kürze nun präsentiert das Ensemble seinem Publikum viele neue Lieder. Doch der Wandel birgt auch Kontinuität: "Bunt wie die Welt" ist weiterhin das Motto von "Cantamus". Und das heißt wie bisher deutsche und internationale Chormusik vom Mittelalter bis zur Moderne mit hohem Qualitätsanspruch.

Zu hören ist der Chor unter dem Motto "Kontinuität und Wandel" am Sonntag, dem 23.06., um 16 Uhr in einem einstündigen Konzert in der Nordhäuser Cyriaci-Kapelle der Kreismusikschule. Spontan entschlossen sich die Mitglieder, den gesamten Erlös aus dem Konzert der Hilfe für die Flutopfer zukommen zu lassen. Am Montag, dem 01.07. ab 18 Uhr stellt das Ensemble sein neues Programm aus Anlass des 30jährigen Jubiläums der Kirchengemeinde St. Jacobi in der Nordhäuser Frauenbergkirche vor.

Auf das Ergebnis des musikalischen Schaffens der vergangenen sechs Jahre brauchen Interessenten dennoch nicht zu verzichten. Es wurde auf der 2012 produzierten umfangreichen CD verewigt. Nach den Konzerten gibt es Gelegenheit, diese zu erwerben. Weitere Infos unter www.cantamus-nordhausen.de.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.