nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 08:39 Uhr
08.12.2012

Weihnachtliche Hitparade

Passen Chor und Demokratie zusammen? Eigentlich nicht, sollte man meinen. Schließlich darf nur jeder Mund genau das tun, was des Dirigenten Hände befehlen. Aber ein Ensemble wagt nun den Aufstand, angestiftet ausgerechnet von der Chorleiterin selbst...

Cantamus (Foto: privat)
Susanne Walther wird natürlich auch weiter den Takt vorgeben beim Nordhäuser Chorensemble "Cantamus". Was da aber zu dirigieren ist, überläßt sie diesmal den Akteuren selbst. Und so wählte jedes der 20 Mitglieder fünf seiner Favoriten für das diesjährige Adventsprogramm aus. Herausgekommen ist damit eine Hitparade der Advents- und Weihnachtslieder.

Auf das Ergebnis können die Zuhörer nun gespannt sein, zumal die Reihenfolge der Titel nach ihrer Beliebtheit geordnet ist. Das beste aus Sicht der Sängerinnen und Sänger kommt also zum Schluß. Vorprogrammiert ist damit ein ständiger Stilbruch: Das klassische deutsche Weihnachtslied im steten Wechsel mit Liedern anderer Facetten und Kulturen. Zugegeben etwas gewagt, aber eben auch mal etwas anders...

Das interessierte Publikum sollte sich den Termin am 3. Adventssonntag (16.12.) in der gut beheizten Ilfelder St. Georg-Marien-Kirche vormerken. Das einstündige Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, Kirchengemeinde und Chor würden sich aber über eine kleine Spende für ihre weitere Arbeit freuen.

Am gleichen Tag können auch die Nordhäuser den Klängen von "Cantamus" lauschen. Noch vor dem Konzert in Ilfeld gibt es bei freiem Eintritt in der Traditionsbrennerei ab 14:30 Uhr eine halbstündige Kostprobe aus dem diesjährigen Adventsprogramm des Chores.

Und wer noch auf der Suche nach einem kleinen musikalischen Weihnachtsgeschenk ist: nach den Auftritten gibt es die Gelegenheit, die neu erschienene "Cantamus"-CD zu erwerben. Darin enthalten sind zwar keine Weihnachtslieder, dafür aber abwechslungsreiche Chormusik für das ganze Jahr.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.