nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:40 Uhr
19.08.2012

Abschluss gefeiert

Das Jahr 2012 steht bei der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) ganz unter dem Motto „125 Jahre Schmalspurbahnen im Harz“. Zum abschließenden weiteren Höhepunkt des Jubiläumsjahres feierten gestern nochmals knapp 10.000 Gäste bei strahlendem Sonnenschein am Bahnhof Gernrode...

In Gernrode gefeiert (Foto: HSB)
Hunderte Gäste nutzten die insgesamt 38 zusätzlichen Sonderfahrten von und nach Gernrode, die am Festtag mit HSB- eigenen und Gastfahrzeugen angeboten wurden. Mit dem großen Fest in Gernrode wurde nicht nur der 125. Geburtstag der Selketalbahn gefeiert, sondern auch ein wichtiger Schritt für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Jubilarin geleistet.

Bereits bei den diesjährigen Bahnhofsfesten am 28. April in Nordhausen und am 9. Juni in Wernigerode lieferte Petrus das bestellte sonnige und warme Feiertagswetter. Auch am vergangenen Samstag konnten dann wieder knapp 10.000 Besucher auf einer großen Festmeile am Bahnhof Gernrode bei schönstem Sommerwetter unter dem Tages-Motto „125 Jahre Schmalspurbahnen im Harz 125 Jahre Selketalbahn“ feiern.

Auf der Bühne wurde ein buntes Programm für die ganze Familie geboten, Führerstandsmitfahrten auf einer echten Dampflok luden ein, die beliebte Kinder-Dampfeisenbahn der HSB dreht ihre Runden auf dem Festplatz, zahlreiche Marktstände und eine kleine Eisenbahn-Fahrzeugausstellung ergänzten das Festgeschehen rund um den 125. Geburtstag der Selketalbahn.

Nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister der Stadt Quedlinburg, Dr. Eberhard Brecht; Detlef Kunze, Ortsbürgermeister von Gernrode sowie Matthias Wagener, Geschäftsführer der HSB begann das abwechslungsreiche Bühnenprogramm. Es wurde durch die Spielleuten der SV Germania Gernrode, die vor wenigen Wochen Landesmeister der Sportspielsmannszüge geworden sind, eröffnet. Weitere Höhepunkte auf der Bühne waren die furiose Trommelshow der Gernröder „Speedsticks“, Heike Ledermann mit Countrymusik sowie Gojko Mitic und Uwe Jensen mit der „Musik am Lagerfeuer“. Stargast des Tages war Sydney Youngblood. Das Festpublikum feierte seine bekannten Hits wie beispielsweise „Sit and Wait“ oder auch „If only I Could“ begeistert mit.

In Gernrode gefeiert (Foto: HSB)
Insgesamt fuhren am Festtag 38 zusätzliche Sonderzüge und Pendelfahrten von und nach Gernrode. Ziele waren hier u.a. Quedlinburg, Gernrode-Osterteich und Alexisbad. Zahlreiche Eisenbahnfans und Fotografen säumten den ganzen Tag über das Streckennetz an den begehrten Fotopunkten im Selketal. Im Einsatz waren neben historischen HSB-Dampfloks und dem Triebwagen T1 auch erstmals alle drei im Rahmen des Jubiläumsjahres im Harz weilenden Gastfahrzeuge anderer Schmalspurbahnen: Die Dampflok Nr. 105 (Baujahr 1918) der Museumsbahn Blonay-Chamby aus der Schweiz; der Selfkantbahn-Triebwagen T 102 (Baujahr 1950) der Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr e.V. aus Aachen sowie der DEV-Triebwagen T 42 (Baujahr 1939) des Deutschen Eisenbahn-Verein e.V. aus Bruchhausen-Vilsen.

Das Jubiläumsjahr „125 Jahre Schmalspurbahnen im Harz“ klingt im September mit einem Bahnwanderwochenende auf der Harzquer- und Selketalbahn aus. Bei den insgesamt drei Bahnhofsfesten im Rahmen des Jubiläumsjahres konnten insgesamt mehr als 50.000 Gäste begrüßt werden. Mehr als 1.300 Festgäste fuhren auf dem Führerstand einer echten HSB-Dampflok mit. Die beliebte HSB-Kinder-Dampfeisenbahn drehte für mehr als 2.000 Kinder ihre Runden auf den Festplätzen in Nordhausen, Wernigerode und Gernrode. Fotos von den zahlreichen Sonderfahrten, den drei Bahnhofsfesten und anderen Höhepunkten des Festjahres „125 Jahre Schmalspurbahnen im Harz“ gibt es im Internet auf den Seiten der HSB unter www.hsb-wr.de.


Beigefügte Fotos (Archiv HSB):
Gäste warten während des Bahnhofsfestes auf die Sonderzüge in Gernrode;
Bahnhofsfest in Gernrode aus der Vogelperspektive
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.