tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 09:06 Uhr
10.04.2012

Belastete Gespielin

Wer ein schadstofffreies Sexspielzeug kaufen will, sollte sich nicht am Preis orientieren. Denn hochpreisig heißt nicht immer gut, wie eine neue Untersuchung des Verbrauchermagazins ÖKOTEST zeigt...


Gerade die teuren Sex-Toys haben es derart in sich, dass von ihnen abzuraten ist. In einigen Luxus-Geräten entdeckte das Labor etwa Dibutylzinn, eine Substanz, die als fortpflanzungsgefährdend und fruchtschädigend eingestuft ist. Außerdem stecken in allen untersuchten Modellen polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, von denen etliche Verbindungen als krebserregend eingestuft sind.

Auch die Latexprodukte sind hoch belastet. Beide Latexspielsachen im Test enthalten nitrosamierbare Amine. Diese können in Nitrosamine umgewandelt werden, welche (wiederum) schon in kleinsten Mengen krebserregend sind. In einem anderen Produkt stecken Latexproteine, die Allergien auslösen können.

Das ÖKO-TEST-Magazin April 2012 gibt es jetzt im Zeitschriftenhandel.
Das Heft kostet 3,80 Euro.
Autor: nnz

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.