nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 18:31 Uhr
20.11.2011

nnz-Galerie: Große Leiter

In Ellrich drehte sich gestern alles rund um ein Feuerwehrfahrzeug. Eine Drehleiter. Der Landkreis hatte das 17 Jahre alte Fahrzeug für 85.000 Euro angeschafft. Es soll nun im örtlichen und überörtlichen Brandschutz zum Einsatz kommen...
Alte neue Drehleiter (Foto: B. Recknagel)
Alte neue Drehleiter (Foto: B. Recknagel)
Alte neue Drehleiter (Foto: B. Recknagel)
Alte neue Drehleiter (Foto: B. Recknagel)
Alte neue Drehleiter (Foto: B. Recknagel)
Alte neue Drehleiter (Foto: B. Recknagel)
Alte neue Drehleiter (Foto: B. Recknagel)
Alte neue Drehleiter (Foto: B. Recknagel)
Alte neue Drehleiter (Foto: B. Recknagel)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

20.11.2011, 19.10 Uhr
WeDo1976 | Gratuliere
Na ja wenigstens etwas, gratuliere zur "neuen" Drehleiter.

Wenn ich in andere Thüringer Landkreise und neue Bundesländer schaue, frag ich mich was in den letzten 21 Jahren im Landkreis Nordhausen in Sachen wirkliche neue Feuerwehrfahrzeuge zu beschaffen versäumt wurde?

Viele Freiwillige fahren mit 30 bis 40 Jahre alter DDR Technik oder Technik die in den Alten Bundesländern ihre Mindestdienstzeit erlebt hatten zum Einsatz.
Zum Teil gerade so funktionstüchtig.

Andere Gemeinden gaben in den letzten Jahren viel Geld für gebrauchte Fahrzeuge aus und wenn eine Ersatzbeschaffung ins Haus steht kratzen sie gerade mal wieder soviel Geld zusammen um wieder ein Altes Fahrzeug zu kaufen.

Die Fördermittel des Landes schaffen es irgendwie nie in den Nördlichsten Thüringer Kreis.

Theoretisch ist die Lebens- und Einsatzdauer eines neuen Feuerwehrfahrzeuges zwischen 25 und 30 Jahren, das heißt dass die DLK in Ellrich in 13 Jahre wieder erneuert werden müsste.

Andere Gemeinden haben Fahrzeuge angeschafft, die schon ihre 30 jährige Dienstzeit hinter sich haben und wahrscheinlich in 5 Jahren wieder ein Haufen Geld wegen Reparaturen kosten wird.

Hoffe dass die Alte Technik im Einsatzfall nie versagt.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

 
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.