nnz-online
Elektromobilität

EVN nimmt vier weitere E-Ladesäulen in Betrieb

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 16:06 Uhr
Neben der seit 2012 vor dem Energie-Service-Center in der Rautenstraße betriebenen E-Ladesäule hat die EVN jetzt in Nordhausen vier weitere eröffnet. Sie befinden sich...

Torsten Müller von der EVN zeigt es an einer der vier neuen Ladesäulen: einfacher gehtís nicht: Ladekarte vor den Sensor der E-Ladesäule halten, Ladestecker rein und E-Fahrzeug laden. (Foto: EVN) Torsten Müller von der EVN zeigt es an einer der vier neuen Ladesäulen: einfacher gehtís nicht: Ladekarte vor den Sensor der E-Ladesäule halten, Ladestecker rein und E-Fahrzeug laden.

... in der Grimmelallee (Parkplatz Badehaus), in der Dr.-Robert-Koch-Straße (neben der Apotheke am Rosengarten), auf dem Platz der Gewerkschaften und an der Engelsburg (Parkfläche hinter dem Kreisverkehr).

Ob Normalladen (AC bis 22 kW) oder Schnellladen (DC bis 50 kW), die fünf Ladesäulen mit den insgesamt 11 Ladepunkten machen Nordhausen quasi zum Eldorado für E-Mobilisten, denn das leistungsstarke E-Ladesäulennetz mit 100 Prozent Ökostrom steht in der Kreisstadt an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr, zur Verfügung.

Die Nutzung der Ladesäulen erfolgt bequem mit der EVN-Ladekarte oder im Directpayverfahren. Erhältlich ist die EVN-Ladekarte im Energie-Service-Center in der Rautenstraße 9. Dort kann man sich umfassend zum Thema E-Mobilität beraten lassen.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2017 nnz-online.de