nnz-online
Neues von der "Hoffnung"

Übergeben

Donnerstag, 09. Februar 2017, 21:42 Uhr
Das geht im Eiltempo. Im Verlaufe des heutigen Tages hat Marcus Wenzel die Schlüsselübergabe vollzogen, hat über künftige Brandschutzauflagen geredet und...

Schlüsselübergabe (Foto: privat)
Mit dem Zwangsverwalter von Marion Hentze und der Kreissparkasse Nordhausen sei alles rechtsordentlich geklärt, sodass zur Stunde sowie fortan die schrittweise Inbetriebnahme erfolge, berichtet Marcus Wenzel. Selbst die markante Außenbeleuchtung erstrahle schon wieder vollwertig und erste Buchungen seien bereits bestätigt. Gäste werden somit erwartet.

"Zudem habe ich persönlich mit dem Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Nordhausen, Gerd Jung, verhandelt. Ich habe ihm klar gemacht, dass hier zu diesem traumhaften Hotel „Zur Hoffnung“ ein absolutes Vorbild im Besonderen in Sachen Brandschutz geschaffen werden wird. Einheitlich möchte ich auch den Außenanstrich zur Fassade des Hauptgebäudes erneuern und zwar in strahlendem Weiß."

Übrigens: Die Entstehung des Hotels „Zur Hoffnung“ ist mit 1898 klar datiert historisch, sodass schon im kommenden Jahr 2018 das 120-jährige Bestehen gefeiert werden könnte. "Das ist ja nun doch ein richtig starker Ansporn und ich gebe Alles dafür, um diese Tradition in höchster Würde fortzuführen".

Zwischen Marcus Wenzel und der ehemaligen Eigentümerin Marion Hentze sei vereinbart worden, dass sich Frau Hentze bis auf Weitere um die rund 200 Pflanzen in dem Hotelkomplex kümmern werde. Es sei ihr ausdrücklicher Wunsch gewesen.

Kommentare bitte nur mit Klarnamen
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2017 nnz-online.de