nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 11:46 Uhr
08.09.2018
Rundgang durch eine "lebendige" Stadt

Heimatshoppen - made in Nordhausen

Mit der Aktion Heimat shoppen sollten heute in vielen deutschen Städten Menschen in die Innenstädte gelockt werden. Sie sollten mehr als shoppen. In Nordhausen jedoch scheint die Aktion irgendwie zu verkümmern...

Team von EVN und Wacker Nordhausen (Foto: nnz)
Einzig die Energieversorgung Nordhausen sorgte mit einem Glücksrad und einen Stand, an dem Wacker-Kicker fleißig Autogramm-Karten schrieben und verteilten.

Auch wurden in der Bahnhofstraße gestrickte Decken an eine Fassade gehängt. Doch mehr war für den Beobachter zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr wahrlich nicht zu erheischen. Kaum mehr Menschen als an normalen Samstagen, die ja Kunden sein sollten, waren selbst in den beiden Ankerzentren, der Südharz Galerie und der Marktpassage, nicht auszumachen.

In der Markt-Passage wies denn wenigstens noch ein Stand auf die Aktion des heimatlichen Einkaufserlebnisses hin, der Media-Markt war trotz allem ein sicheres Ziel.

Sicher, unser Rundgang kann nur eine Momentaufnahme sein. Fakt ist aber selbst auch dann, wenn sich heute an diesem Sonnen-Samstag eine unendliche Menschenmasse durch die Nordhäuser Innenstadt gequält hätte, sehe es am Montag wieder genauso aus wie immer und viele Nordhäuserinnen und Nordhäuser würden weiter bei Amazon und Co. bestellen.
Peter-Stefan Greiner
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
Heimat shoppen - made in Nordhausen (Foto: nnz)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

08.09.2018, 12.49 Uhr
spaßamdienstag | Was ist denn "heimatshoppen"?
Ich hab das überhaupt nicht mitgekriegt...
08.09.2018, 13.10 Uhr
AktenzeichenXY | Die Aktion begann gestern schon -
Am 7. & 8. 9. https://www.nordhausen.de/news/news_lang.php?ArtNr=25409
08.09.2018, 17.06 Uhr
DST | Erstmalige Aktionstage Heimat shoppen in Nordhausen
Zugegeben, die Stadt Nordhausen scheint heute vergleichsweise leerer zu sein als an manch andere Tag. Vielleicht aufgrund des Schlossfestes in Heringen oder vielfältiger anderer Veranstaltungen, vielleicht auch weil der Kunde bei 20 Grad im Schatten Anfang September noch wenig Notwendigkeit zum Kauf von Herbst- oder Winterware verspürt.

Und als wir gegen 11.30 Uhr an der ENMP ca. 100 Meter hinter dem Verfasser unterwegs waren, war der Eindruck sicher nicht ganz unberechtigt. Dennoch: Ich halte es für wichtig, das Engagement der teilnehmenden Einzelhändler und Dienstleister nicht unter den "Scheffel" zu stellen, denn es haben sich insgesamt rund 50 Unternehmen in der Nordhäuser Innenstadt - manche außerhalb und manche nur innerhalb des Geschäfts - an den Aktionstagen Heimat shoppen 2018 in Nordhausen beteiligt.

Selbstverständlich lassen sich allein durch die hier in 2018 erstmalig durchgeführten Aktionstagen Heimat shoppen keine Wunder vollbringen und vermutlich sieht "es am Montag wieder genauso aus wie immer und viele Nordhäuserinnen und Nordhäuser würden weiter bei Amazon und Co. bestellen" (zitiert vorm Verfasser).

Aber es ist ein Anfang und soll den Menschen in der Stadt und der Region zeigen, dass es hier noch immer viele Angebote gibt! Bei denjenigen, die an das Projekt glauben und dieses unterstützt haben, möchten wir uns an dieser Stelle schon recht herzlich bedanken!

Lieber Peter-Stefan Greiner, hätten Sie uns gesagt, mit wie viel Engagement Sie heute in der Stadt unterwegs sein werden, hätten wir uns gern zu einem gemeinsamen Rundgang verabreden können. Sollte sich die Stadt Nordhausen im nächsten Jahr wieder für eine Teilnahme an Heimat shoppen entscheiden, können wir das gern nachholen. Bei Interesse stellen wir Ihnen auch gern Bildmaterial von den Aktionen nach 11.30 Uhr zur Verfügung. Mit dabei sind Modenschau, Glücksrad, Kinderschminken, Whisky-Tasting und die "Brockenhexe" im eigenen Laden... und vieles, vieles mehr!

@spaßamdienstag:
Die Aktion wurde dankenswerterweise pressewirksam sowohl durch die nnz-online, als auch die regionale Tagespresse und über die kostenfrei verteilten Zeitungen mit beworben. Schade, dass die Informationen trotz analoger und digitaler Verbreitung nicht bis zu Ihnen als Kunde durchgedrungen ist. Wenn Sie interessiert sind, besuchen Sie doch gern nochmal die bundesweite Seite von Heimat shoppen: https://www.heimat-shoppen.de/blog/?i=1910
08.09.2018, 19.15 Uhr
ndh-85 | Nix los
Ich kann mich da dem Artikel nur anschließen. Die Stadt war wie ausgestorben. Es war wie ein ganz normaler Samstag. Vielleicht auch auf die ganzen anderen Veranstaltungen im Umkreis zurück zu führen, die anscheinend mehr Leute angezogen haben und im Vorfeld auch mehr Werbung gemacht haben.

An für sich hätte es eine gute Aktion werden können. Aber wenn man sich heute mit manch einem Einzelhändler unterhalten hat, dann war das Feedback eher niederschlagen. Die meisten Kunden wussten gar nicht was in der Stadt los ist oder vermissten zum Beispiel angepriesene Aktionen auf dem Rathausplatz. In der Rautenstrasse schlossen die ersten Läden bereits um 13/14 Uhr weil nichts los war.

Vielleicht sollte man beim nächsten Mal die Veranstaltung etwas anders aufziehen, noch mehr auf Werbung setzen (weil es scheint ja trotz allem nicht alle Nordhäuser erreicht zu haben) , die Stadt und vor allem die Einzelhändler, um die es ja am Ende gehen sollte, noch mehr in die Planung mit einbeziehen.
08.09.2018, 22.03 Uhr
DST | Vielen Dank für das konstruktive Feedback!
Wir sind im ersten Anlauf, also noch in der "Lernphase", und nehmen Anregungen für jegliche Projekte gerne mit!

Die "Werbung" für die Aktionstage ist auf verschiedenen Kanälen gelaufen. Offenbar neben den analogen und digitalen, bezahlten und kostenfreien Medien sowie auf allen SB-Geräten der Kreissparkasse Nordhausen und über Plakate in den teilnehmenden Geschäften jedoch offenbar noch immer nicht in ausreichender Form. Danke für den Hinweis!

@ndh-85: "Aber wenn man sich heute mit manch einem Einzelhändler unterhalten hat, dann war das Feedback eher niederschlagen. Die meisten Kunden wussten gar nicht was in der Stadt los" - Hier stellt sich mir die Frage, wie wir jenseits der Medien, die Kunden der Einzelhändler erreichen könnten, wenn diese selbst sie anscheinend nicht oder nicht ausreichend erreichen konnten. Für Vorschläge und kreative Ideen sind wir stets offen!

Eine Erläuterung zu "die Stadt und vor allem die Einzelhändler, um die es ja am Ende gehen sollte, noch mehr in die Planung mit einbeziehen" sei mir gestattet: Die IHK Erfurt ist Initiator der Aktionstage, die federführend durch das cityManagement (Arbeitsgruppe von Händlern und der Stadtverwaltung Nordhausen) sowie dem Nordhäuser Gewerbeverein e. V. umgesetzt werden konnten. Das cityManagement informiert die gesamte Händlerschaft der Einkaufsstadt Nordhausen alle vier Wochen über einen E-Mail-Newsletter, seit Anfang dieses Jahres auch regelmäßig über den Stand in Sachen Heimat shoppen. Darüber hinaus ist die persönliche Akquise bei Einzelhändlern, Dienstleistern und Gastronomen im geamten Innenstadtbereich erfolgt und es hat ein öffentliches, in den Medien angekündigtes Händlertreffen stattgefunden. Die Beteiligung an den Aktionstagen ist für die Unternehmen jenseits ihrer eigenen geplanten Aktivitäten durchweg kostenfrei. Die einheitlichen Werbematerialien wie Shoppingtüten, Flyer und Plakate sind über die Sponsoren zur Verfügung gestellt worden. Die Postkarten, Aufkleber und Programm-Flyer sind allen Beteiligten ebenfalls gratis zur Verfügung gestellt worden. Wie wir Einzelhändler und Dienstleister als auch Gastronomen darüber hinaus zu einer Teilnahme motivieren können - auch hierfür nehme ich sehr gern wertvolle Tipps an! Herzlichen Dank im Voraus.
08.09.2018, 22.04 Uhr
Leser X | spaßamdienstag...
... heute fügt man gerne das Wörtchen "Heimat" überall an, weil es gerade besonders schick ist und man gerne auf der nationalistischen Welle reitet...
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.