nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 13:32 Uhr
11.07.2018
DIE FREUDE WAR RIESIG

Geld und einen Koffer voller Geschenke

Zwischen der Montessori-Schule in Nordhausen und der Degamba-Schule in Äthiopien bestehen enge Patenschaften. Über das Projekt und die Zusammenarbeit berichtete Katrin Cieslak aus Salza wiederholt für die nnz. Heute schreibt sie:


Nordhausen/Degamba. Liebe Äthiopienpaten -und freunde. Wie bei uns haben auch in Degamba die Schulferien begonnen. Auch in diesem Jahr konnten Kiros und Ephi unserer Einladung folgen und waren bei uns zu Besuch. Sie brachten uns einige Briefe der Schüler für ihre Paten hier mit.So besuchten Sie die Montessorischule und das Herdergymnasíum. Einen Bericht dazu könnt ihr auf der Hompage der Montessorischule lesen.Wir trafen Freunde und stellten das Projekt gemeinsam im Weltcafe vor. Außerdem diskutierten wir die Umsetzung neuer Projektideen für Degamba.

Am Ende machte sich Kiros mit 2.200 Euro Schul-und Spendengeldern und einem Koffer voller Geschenke für die Patenkinder auf den Heimweg. Am letzten Schultag in Degamba (letzten Freitag) übergab er alles an die Schüler und Lehrer. Die Freude war wieder riesig. Alle bedanken sich ganz herzlich dafür.

In diesem Jahr sollen die zusätzlichen Spendengelder für die weitere Renovierung der Schule verwendet werden. Wir möchten gern in allen Klassenräumen genügend Licht und gute Lernbedingungen verwirklichen.

Am 1.September wird sich Carolin, eine junge Englischlehrerin, auf den Weg nach Degamba machen. Sie wird etwa 1,5 Monate in der Degambaschule wohnen und als Volontärin dort Englisch unterrichten. Auch das hat Kiros bereits alles geklärt und vorbereitet. Ich bin sehr gespannt auf ihre Erfahrungen und werde zu gegebener Zeit berichten.
Die Freude war riesengroß (Foto: privat)
Die Freude war riesengroß (Foto: privat)
Die Freude war riesengroß (Foto: privat)
Die Freude war riesengroß (Foto: privat)
Eine weitere große Überraschung war eine Spende von 350 Euro. Die Abiturientinnen/en des Humboldtgymnasiums Nordhausen sammelten in ihrem diesjährigen Abschlussgottesdienst Geld um unsere Degambschule zu unterstützen. Ganz ganz herzlichen Dank dafür.Ich möchte mich ganz herzlich bei euch allen für eure Hilfe und Unterstützung bedanken. In Afrika mahlen die Mühlen immer noch viel langsamer, deshalb dauert es manchmal etwas länger bis es wieder etwas zu berichten gibt. Aber ich stehe im stetigen Kontakt. Unsere Projektidee "Nähmaschinen" ist in der Vorbereitung, braucht aber noch etwas Zeit und Vorbereitung für die Umsetzung.

Und wie ihr alle vielleicht in der Presse verfolgt habt, herrscht gerade große Freude in Äthiopien über die Versöhnung mit Eritrea. Nach über 20 Jahren Krieg findet nun endlich die Versöhnung statt und die Grenze wird geöffnet. So wie bei uns der Mauerfall 1989. Ein lang gehegter Traum wird wahr.In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine wunderbare erholsame Ferienzeit.
Katrin Cieslak
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.