nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 10:44 Uhr
14.06.2018
Neue Bänke für Auleben

Verweile doch

Rund um Auleben finden Wanderfreunde viele Wege, doch wer viel zu Fuß unterwegs ist freut sich auch über die eine oder andere Pause. Zum verweilen laden inzwischen neue Bänke ein, welche der Harzklub Auleben dank eines Bundesprogramms aufstellen konnte...

Dank des Bundesprogramms “Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ konnte das Projekt "Unterstützung der Vereine in der Goldenen Aue", durchführen. Der Harzklub Auleben hatte so die Möglichkeit einen seiner Mitglieder für diese Maßnahme vorzuschlagen. Rene Fuhrmann bekam die Chance drei Jahre Projekte im Verein und im Ort zu erledigen. Unter Anleitung von Hajo Schmidt erledigt er Aufgaben die dem Verein und dem gesamten Ort zu Gute kommen.

Er schneidet Wanderwege frei, damit die Wanderfreunde diese Wege unbeschwert passieren können. Bei der nächsten organisierten Wanderung des Harzklub Zweigverein Auleben am 20.10. die Kranichwanderung, können sich alle Wanderfreunde aus Nah und Fern davon überzeugen. Danach stand die Befestigung der Stützmauer um die Linde auf dem Programm.

Die Gemeinde stellte die finanziellen Mitteln und vom hiesigen Bauhof Frank Künne zur Verfügung. Rene Fuhrmann unterstützte ihn dabei. Bei der Vorbereitung von Veranstaltungen, die vom Harzklub organisiert werden, übernimmt er verschiedene organisatorische Aufgaben.

Neue Bänke für Auleben (Foto: Karin Glathe)
Neue Bänke für Auleben (Foto: Karin Glathe)
Neue Bänke für Auleben (Foto: Karin Glathe)
Neue Bänke für Auleben (Foto: Karin Glathe)

Überall ist seine helfende Hand gefragt. Ein sehr schönes Projekt war die Neubelegung von 7 Bänken im Fürstenholz. Der Harzklub Auleben stellte die finanziellen Mittel für das Material zur Verfügung und Rene Fuhrmann hat zusammen mit Hajo Schmidt die Arbeiten erledigt.

Heute laden die Bänke wieder zum Verweilen ein. Die oben genannten Aktivitäten sind ein gutes Beispiel, wie man in kleinen Schritten das Ortsbild in und um Auleben verbessern kann.

Wir heißen alle Wanderfreunden in der Goldenen Aue herzlich willkommen und wünschen uns, daß diese Aktivitäten Ansporn für noch viele Ideen sind, um in Vorbereitung zur 1200 Jahrfeier 2019 den Ort noch attraktiver zu gestalten.
Karin Glathe
Harzklub Auleben
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.