nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 06:52 Uhr
13.06.2018
Rolandsfest 2018

Die Stadtverwaltung sagt „Dankeschön!“

Nach dem Fest ist vor dem Fest – doch ehe tatsächlich die nächste Planung wiederbeginnen wird, steht der Dank an all jene, die dieses Fest erst möglich machen, an vorderster Stelle. Oberbürgermeister Kai Buchmann möchte diesem öffentlich Ausdruck verleihen und deutlich machen, was ein solches Fest umfasst...


Organisation ist alles, ohne Frage! Doch was es bedeuten mag, ein Fest für bis zu 100.000 Menschen auszurichten, ahnen die Wenigsten. Künstler, Händler und Bühnen werden geordert, gut. Doch darüber hinaus, was und wen braucht es? Sehr viele Menschen arbeiten im Verborgenen, um unser Stadtfest alljährlich in diesem Glanz und in Sicherheit aufleben zu lassen.

Bühnenbau, Technik, Schmuck, Zuwegung und Absperrung, Toiletten, Reinigung und Gestaltung von Plätzen, Stromversorgung, Zeiteinteilungen, Catering, Betreuung von Künstlern, Fahrdienste – und viele, viele Ideen, um Angebote für Groß und Klein zu entwickeln und letztlich vorzuhalten. Eine große Zahl Nebenschauplätze gibt es, die erst dazu beitragen, ein Fest in dieser Größenordnung möglich zu machen.

Allein diese Aufzählung zeigt, dass es unmöglich ist, all jene beim Namen zu nennen, die einen Dank mehr als verdient haben. Doch wir wollen das Rolandsfest mit einigen Zahlen beschließen, die jene umfassen, welche beteiligt waren und sich gewiss darin wiederfinden:
  • 28 Sponsoren, die durch finanzielle und materielle Gaben gewirkt haben;
  • 20 zusätzliche Stromkästen und 3 km Kabel, welche die Technik auf den Bühnen gewährleisteten;
  • 41 Vereine und 274 Mitwirkende auf dem Kinderfest und in der Vereinsmeile;
  • 21 Einsatzfahrzeuge, ungezählte Sondereinsätze von Mitarbeitern der Stadtbeleuchtung und Stadtreinigung,
  • über 115 versorgte und betreute Künstler!
  • Feuerwehr, Rettungskräfte, Polizei und Security sorgten an allen drei Tagen mit viel Fingerspitzengefühl für ruhige Abläufe und entspanntes Feiern.
Allen Unterstützern, Helfern, Ehrenamtlichen, Freiwilligen und Sponsoren sagen wir herzlich Dankeschön!
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

13.06.2018, 14.45 Uhr
Test40 | Das kann ich nur bestätigen
Es war unser erstes Rolandfest, es hat uns bereits am Freitag so gut gefallen, das wir täglich vor Ort waren.
Wir freuen uns schon auf das kommende Fest!
Dadurch, das auch die Polizei zu den Abendveranstaltungen immer präsent war, fühlten wir uns, trotz der manchen alkoholisierten Gäste des Festes, (welche teilweise auch andere belästigt haben) halbwegs sicher. Trotz alledem, ein wirklich durchaus gelungenes Fest! Danke
13.06.2018, 21.04 Uhr
Checker | Dankeschön…
Es war ein fast rundum gelungenes Fest. Vielleicht sollte man aber auch ein Danke an die Anwohner richten die mit Einschränkungen, wie zum Beispiel Lärm über Tage jedes Jahr aufs neue umgehen müssen. Was aber diesen mit der DJ Meile vor der Marktpassage geboten wurde sprengt alle Ketten und übertrifft das vertretbare bei weitem. Eventuell überdenken die Ausrichter ihr Konzept fürs nächste Fest und haben ein wenig Verständnis für die Anwohner was die Lautstärke betrifft…
14.06.2018, 06.44 Uhr
Kilian Baltres | Sehr schönes Rolandfest, wie hoch waren die Kosten
Es war ein gutes Fest. Dies mal hat die Stadt selber alles organisiert das sollte günstiger sein. Wie hoch waren also Einnahmen und Ausgaben? K. Baltres
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.