nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 19:51 Uhr
16.05.2018
73 Milliarden Euro

Deutsche geben mehr Geld für Reisen aus

Der erholsame Urlaub hat in unserer Gesellschaft nach wie vor einen hohen Stand. Tatsächlich neigen viele Menschen dazu, innerhalb der freien Zeit viel Geld für kleine und große Genüsse auszugeben. Im Jahr 2017 stiegen die Ausgaben dadurch auf ein bislang unbekanntes Rekordniveau an. Doch welche Gründe sind dafür verantwortlich und wie lässt sich eine Reise vielleicht günstiger gestalten...

Mal ausspannen (Foto: KaiMiano/pixabay.com)
In der Tat können unterschiedliche Ursachen ausgemacht werden, die für den aktuell rasanten Anstieg der Reisekosten verantwortlich sind. Noch im Jahr 2010 lagen die jährlichen Ausgaben bei gut 58 Milliarden Euro. Experten machen in besonderer Weise die gute wirtschaftliche Lage für den Boom verantwortlich. Die Beschäftigung bewegt sich aktuell konstant auf einem hohen Niveau.

Dadurch sind mehr Menschen dazu in der Lage, sich ein paar sonnige Tage im Jahr zu leisten, als dies noch vor Jahren der Fall war. Die Wirtschaft und ihre positive Entwicklung sind dadurch zu einem wesentlichen Teil für den Boom einer ganzen Branche verantwortlich, die immer mehr Mitarbeiter in ihren Reihen hält.

Neue günstige Angebote

Auf der anderen Seite ist es in diesen Tagen auf günstige Weise möglich, sich selbst auf Reisen zu begeben. Dafür ist längst kein dickes Budget erforderlich, wie dies noch in vergangenen Dekaden der Fall war. Vielmehr haben die Reiseveranstalter eine neue Zielgruppe für sich entdeckt. Sie sorgen für eine Verteilung von Reisegutscheinen, mit denen der gewünschte Trip noch günstiger zu absolvieren ist. Hier gelangen Sie zur Homepage des Anbieters.

Ein weiterer breit gestreuter Bereich, der die Chance zu Ersparnissen bietet, liegt auf dem Gebiet der Last-Minute-Angebote. Wer sich dazu entschließt, den gewünschten Trip erst kurz vor dem Antritt der Reise zu buchen, der kann sich auf diese Weise einen weiteren Vorteil sichern. Am Ende steht damit die Chance in Verbindung, das Verhältnis von Preis und Leistung noch weiter im eigenen Sinne zu verbessern.

Der neue Reise-Trend

Noch in den Zeiten des Wirtschaftswunders war es ein Ausdruck von Wohlstand, sich selbst auf eine Urlaubsreise zu begeben. Dieses Image wandelte sich in den vergangenen Jahren sehr stark. Wer sich heute dazu entschließt, die Heimat für einige Zeit hinter sich zu lassen, folgt damit einem Trend, der sogar als Lifestyle angesehen werden kann. Es scheint den Zeichen unserer Zeit zu entsprechen, etwas mehr Abstand von der Welt des heimischen Alltags zu gewinnen und dadurch den eigenen Horizont zu erweitern.

Häufig reicht dabei eine einzige Reise pro Jahr gar nicht mehr aus. Denn um das ganze Jahr über entspannt und glücklich zu sein, empfehlen sogar Experten mehrere kurze Abenteuer. Dieser Wandel, der zu höheren Ausgaben auf Seiten der Reisenden führte, ließ eine ganze Branche in den vergangenen Jahren florieren. Sie profitierte von den neuen wirtschaftlichen Möglichkeiten, die damit verbunden waren.

Am Ende lässt sich also an unterschiedlichen Punkten begründen, warum die Umsätze in der Reisebranche in den vergangenen Jahren so stark stiegen. Mit Sicherheit wird dieser Trend noch so lange anhalten, wie auch das aktuelle Wirtschaftswachstum konserviert werden kann. Insofern baut die Tourismusbranche völlig zurecht auf eine positive Entwicklung, bei der immer neue Arbeitsplätze in den verschiedenen Teilbereichen geschaffen werden sollen, die aktuell von Bedeutung sind.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.