nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 12:25 Uhr
14.03.2018
Das Wetter - heute, morgen, übermorgen

Temperaturen fallen wieder

Heute Mittag ist es überwiegend stark bewölkt und letzter
Niederschlag klingt ab. In der zweiten Tageshälfte können die Wolken von Westen her auflockern und örtlich zeigt sich kurz die Sonne. Der Wind weht schwach aus Nordwest, zum Abend aus Nordost und die Temperatur erreich Höchstwerte zwischen 5 und 7, im Bergland zwischen 1 und 5 Grad...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)
In der Nacht zum Donnerstag zeigt sich der Himmel wolkig, teils gering bewölkt. Niederschlag fällt nicht. In der einfließenden kälteren Luft sinkt die Temperatur auf 0 bis -2, im Bergland bis -4 Grad. Der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen. Örtlich muss mit Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden.

Am Donnerstag scheint die Sonne von einem locker bewölkten Himmel. Erst zum Nachmittag ziehen aus Südwesten ausgedehnte Wolkenfelder auf. Bei mäßigem und böigem Ostwind erreichen die Temperaturen Höchstwerte zwischen 8 und 11, im Bergland 5 und 9 Grad. In der Nacht zum Freitag schließt sich die Wolkendecke und ab Mitternacht setzt leichter Regen ein. Nördlich des Thüringer Waldes fällt dagegen Schneeregen und Schnee. Dort besteht Glättegefahr. Bei mäßigem Nordostwind gehen die Temperaturen auf Werte zwischen 3 und 0, im Bergland bis -2 Grad zurück.

Am Freitag ist es bedeckt und verbreitet fällt Schnee, anfangs noch im äußersten Süden Schneeregen oder Regen. Bei mäßigem und böigem Nordostwind werden nur noch Höchsttemperaturen zwischen -1 und 3 Grad, im Bergland um -3 Grad. In der Nacht zum Samstag fällt noch etwas Schnee. Die Temperatur sinkt weiter auf -3 bis -6, im Mittelgebirgsraum je nach Höhenlage auf -5 bis -8 Grad. Der Nordostwind weht weiterhin meist mäßig. Verbreitet muss mit Glätte durch Schnee gerechnet werden.

Am Samstag halten sich dichtere Wolken. Schnee fällt aber kaum noch. Die Maxima liegen zwischen -3 und 0, im Werratal bis 2 und im Bergland zwischen -6 und -1 Grad. Der Wind weht mäßig aus Ost mit Windböen und in Bergland mit stürmischen Böen. In der Nacht zum Sonntag bleibt es stark bewölkt, aber meist trocken. Bei schwachem bis mäßigem Nordostwind kühlt die Luft auf -6 bis -9, im Bergland bis -12 Grad ab.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.