../_3580/fhn/index.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 16:03 Uhr
11.11.2017
Thüringen-Pokal - Viertelfinale

Wacker zu Gast bei Wismut (Elfmeterschießen)

Muss das sein? Das fragen sich vermutlich viele Wacker-Fans angesichts dieses Spielverlaufs. Doch der Pokal hat seine... na, wir kennen das schon. Jetzt aber gibt es einen Sieger...

Pichinot verschießt - Müller trifft: 3:4
Hägler verschießt- Dräger trifft: 3:5
Becker trifft - Schubert trifft: 4:6
Peßolat trifft - Weis trifft: 5:7

Das war es dann, Wacker scheitert gegen den Oberligisten aus Ostthüringen. Das ist - betrachtet man den gesamten Spielverlauf - mehr als eine Blamage.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

11.11.2017, 16.21 Uhr
grappa22 | Kläglich
Vllt hätte man vorher Elfmeter proben sollen, aber " hätte,hätte - Fahrrad..."!
11.11.2017, 16.51 Uhr
karo | Hach
Da hat sich Wacker wieder nicht belohnt.
Ich glaube nie war es leichter den Pokal zu holen als in diesem Jahr.
Prima Jungs!
Und trotzdem bin ich beim nächsten Heimspiel wieder da.
11.11.2017, 18.05 Uhr
Herr Schröder | Klar
Auch ich bin gegen Auerbach wieder im Stadion. Aber der Trainer muss auch langsam mal erkennen, das der Starstürmer Buval ein Fehleinkauf war und im Sturm endlich mal Alternativen aufbieten.
12.11.2017, 09.06 Uhr
emmerssen | Geduld,Geduld !
Aber Leute, ich sage es immer wieder: wir müssen Geduld haben. Dieses Jahr ist die Mannschaft in der Findungsphase. Wir müssen die Spieler integrieren. Wir haben Leute geholt,an denen wir noch viel Freude haben werden. Endlich auch welche,die uns so richtig weiter helfen. Im nächsten Jahr greifen wir dann so richtig an. In der Sommerpause wechseln wir dann aber noch mal ca. 10 Spieler aus..........
12.11.2017, 13.14 Uhr
murmeltier | Wenn
Wenn jemanden die Bürde auferlegt wird einen Elfmeter zu schießen, dern kaum aus dem Spiel heraus ein Tor schießt, ich meine Mickels, in so einem wichtigen Spiel, kann der Betrachter sich nur wundern. Ich habe auch die Auswechslung von Scholl nicht verstanden. Aber das wird alles noch, dass ist die Hoffnung.

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass Spieler von anderswo geholt wurden, die dort gut und sehr gut gespielt haben, aber dann bei Wacker diese "Klasse" nie wieder erreicht haben. Das scheint bei einigen Spielern jetzt wieder der Fall zu sein. Aber das vom Verantwortlichen einzusehen, dauert eben...
12.11.2017, 19.06 Uhr
icke58 | wacker Pleite
Wieder hat es nicht gereicht weiß nicht was da unten los ist bei Wacker ewigkeit on überzahl gespielt nix kommt raus.Ist Herr Ulic schon gescheitert mann kann es nicht mehr nachvollziehen.Wie der Vorredner sagt mann hätte schön in Erfurt spielen können ohne RWE und hätte es schaffen können,ob mann noch mal so eine Chance bekommt glaub ich nicht.Ich bin jedenfals stink sauer mit der Vorstellung,gegen so einen Gegner aber bestimmt wieder arroganz.SCHADE
13.11.2017, 09.21 Uhr
gandalf | Alles wird gut!
Es ist immer leicht, hinterher zu meckern - schließlich sind wir alle selbst Trainer und wissen ohnehin alles besser.

Leider häufen sich für den aufmerksamen Betrachter (mal wieder) die Parallelen zu den Vorjahren. Wieder mal hat der Trainer seine Lieblinge und die werden für Ihre Erfolglosigkeit vor dem gegnerischen Tor auch noch mit viel Einsatzzeit belohnt, während beispielsweise Tino Semmer überhaupt keine Berücksichtigung mehr findet und ein 19 Jahre altes Sturmtalent aus der 2.Mannschaft auf dem Sprung in die 1. Liga in Polen ist, ohne auch nur ein einziges Mal in der Regionalliga eine Einsatzchance bekommen zu haben. Zum Vergleich: das "billigste" Team der RL-Nordost aus Fürstenwalde hat fast doppelt so viele Tore geschossen, wie Wacker! Irgendwie ist das alles (viel zu oft) schonmal dagewesen...

Ich persönlich halte von Volkan Uluc sehr viel und ich hoffe inständig, dass er uns eines besseren belehren möge!
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.