../_3580/fhn/index.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 08:28 Uhr
09.09.2017
In eigener Sache

Umfrage zur OB-Wahl abgebrochen - Update: Dirk Erfurt

Eigentlich sollte die aktuelle Umfrage zur Nordhäuser OB-Wahl noch heute online sein. Eigentlich. Aber Fans eines Kandidaten haben uns und den Lesern eine dicken Strich durch "Rechnung" gemacht...


Es sind die Umfragen im Vorfeld von Wahlen, die ein großes Interesse in der Leserschaft wecken. Doch damit kommt auch das Verlangen ein wenig an der "Korrekturschraube" zu drehen.

Und das funktioniert folgendermaßen: Man stimmt für den Lieblingskandidaten ab, löscht die Cookies, startet erneut den Browser und kann wieder abstimmen. Wir haben vor Jahren diese kleine Hürde eingebaut, im Gegensatz zu vielen anderen Umfragen, bei denen immer wieder und wieder gestimmt werden konnte.

Erkennbar sind diese Manipulationsversuche dann, wenn Sie sich häufen. Das heißt, wenn innerhalb kürzester Zeit immer wieder für einen Kandidaten gestimmt wurde. In der aktuellen Umfrage konnten wir mehr als 400 Stimmabgaben auf diese Art und Weise registrieren. Für den Kandidaten mit der Nummer 2 - den parteilosen Dirk Erfurt.

Das ist der Fakt und es muss nicht sein, dass Dirk Erfurt wie ein Wilder die Tastatur eines Rechners traktierte. Vielleicht waren es Wähler, waren es Fans von ihm. Vielleicht waren damit auch gänzlich andere Motive verbunden. Wir wissen es nicht, denn die Suche endet bei der Telekom.

Und so haben wir die Anzahl der abgegebenen Stimmen bei Dirk Erfurt um die 400 reduziert. Damit ergibt sich nun folgendes Bild:
Kai Buchmann625 Stimmen
Dirk Erfurt108 Stimmen
Inge Klaan492 Stimmen
Jutta Krauth259 Stimmen
Michael Mohr187 Stimmen
Gehe nicht wählen223 Stimmen.

Bereinigt, wurden insgesamt 1.896 Stimmen abgegeben.
nnz-Redaktion

Statement von Dirk Erfurt

Ich distanziere mich konsequent von der Manipulation dieser Umfrage. Weder zum Vor-, noch zum Nachteil eines Kandidaten ist ein solches Mittel angemessen.

Ich versichere an Eides statt, dass ich mit dieser Einflussnahme auf das Abstimmungsergebnis nichts zu tun habe. Auch kann ich mir ein solches Verhalten nicht aus meinem persönlichen Umfeld heraus vorstellen.

Sicher wurde hier vorsätzlich gearbeitet, vielleicht auch entgegen des ersten Eindrucks, um mir genau in dieser Situation und zu diesem Zeitpunkt zu schaden. Welche Motivation derjenige auch immer hatte, er oder sie hat hier deutlich eine Grenze zu Moral und Anstand überschritten.

Ich möchte mich morgen einer fairen Wahl ohne jegliche Manipulationen stellen und wünsche mir in erster Linie vor meinem eigenen Ergebnis eine hohe Wahlbeteiligung.
Dirk Erfurt
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

09.09.2017, 09.45 Uhr
Paulinchen | Also...
...wo der böse Putin aber auch überall seine Finger drin hat. Oder besser noch : Was für ein Schwachsinn von dem Verursacher!!!!!!!!!! :-(
09.09.2017, 09.46 Uhr
Andreas Dittmar | Sowas finde ich auch unmöglich
Derartige Manipulationen sind schon echt schräg. Wer hat soviel Zeit ?? Allerdings wenn ihr für euch in der Redaktion die IP-Adresse habt ist das ok. Im öffentlichen Teil würde ich die jedoch schwärzen, zumindest die letzten Stellen. Das ist wie eine Telefonnummer.
09.09.2017, 12.33 Uhr
Overhead | Politik
An diesem Beispiel zeigt es sich wieder sehr deutlich, dass die Politik moralisch verkommen ist, oder? Die Parteisoldaten nutzen alle Mittel, um Ihren Chef in Stellung zu bringen. Bei einer eventuellen Sieg des Experten könnten ja ein paar segensreiche POSTEN abfallen,oder?

Waren es nicht die GRÜNEN, die Erfurt in´s Rennen gebracht haben? Aber was soll´s, bei den vielen Versagern im politischen Trubel fallen doch ein paar Pfuscher mehr nicht auf, oder?
___________________________________________________
Anmerk. d. red: Die Diskussion ist beendet
09.09.2017, 12.53 Uhr
Nervling
Der Beitrag wurde deaktiviert – Die Diskussion ist beendet.
09.09.2017, 14.42 Uhr
marco2014
Der Beitrag wurde deaktiviert – Die Diskussion ist beendet.
09.09.2017, 17.41 Uhr
Hobby Politiker
Der Beitrag wurde deaktiviert – Die Diskussion ist beendet.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.