../_3580/jugendsozialwerk/1708_2017-07Slider350x500px.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 09:00 Uhr
12.08.2017
Südharzer Imker eröffnen Bienenlehrpfad

Alles für die Biene

Das Bienen nützliche kleine Helfer des Menschen sein können, da sollte sich herumgesprochen haben. Wie es sich genau mit den fleißigen Tierchen verhält wissen hingegen die wenigsten. Die Südharzer Imkergemeinschaft will das ändern, Gestern eröffnete man den ersten Nordthüringer "Bienenlehrpfad". Dabei will man sich nicht nur an Schulkinder wenden...

Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)

Die Bienen störte das leidlich sommerliche Wetter kaum und auch die Menschen richteten sich im Bienengarten der Südharzer Imkergemeinschaft beim Eberthof am Rande Niedersachswerfens zu ihrem zweiten Sommerfest nach aller Festlichkeit ein. Bei Gulaschsuppe und Bratwurst sollte aber nicht nur gefeiert werden.

Für den Verein war es ein gutes Jahr, fünf Neu-Imker hat man in den eigenen Reihen begrüßen können, erzählte der Vorsitzende der Südharzer Imkergemeinschaft Hans-Jürgen Bednarzik. Seit 30 Jahren arbeitet der Hobby-Imker mit den nützlichen kleinen Insekten, stolze 22 Völker nennt er heute sein eigen. "Aktiv bewirtschaftet werden allerdings nur gut zehn Völker, der Rest sind Ableger die wir hier auf dem Gelände untergebracht haben und im Frühjahr für unsere neuen Imker vorhalten", erzählte Bednarzik. Der Bedarf sei in den letzten Jahren deutlich gestiegen, die Imkerei erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Das hat man auch im Landesverband bemerkt, der Landesvorsitzender Frank Reichert, gestern zu Gast bei den Nordhäusern, erzählte das der Thüringer Norden lange Zeit "Schlummerland" gewesen sei. Er begrüße die Anstrengungen des Vereins die Imkerprofession aus ihren Verstecken hinter Gartenzaun und Hecke hervorzuholen.

Die Arbeitsweise des Imkers bringe es mit sich das eigentlich jeder sein Hobby für sich allein pflege, sagte Hans-Jürgen Bednarzik, die Gemeinschaft habe es sich auch zur Aufgabe gemacht das zu ändern und die Imker zusammenzubringen. Geredet werden müsse aber auch mit den Landwirten, mahnte der Landesvorsitzende an, es müssten Kompromisse gefunden werden.

Denn während es ein gutes Jahr für die Imker war, hatten ihre Völker zu kämpfen. "Obwohl das Frühjahr recht regenreich war hatten wir eine gute erste Tracht", erzählte Bednarzik, die zweite "Tracht" des Jahres, also der eingebrachte Honig, sei zum wiederholten Male so gut wie ausgefallen. Es fehlen die passenden "Zwischenfrüchte", die von den Bienen angesteuert werden können, hier könnte die Landwirtschaft helfen und entsprechend anpflanzen. Die Bestäubungsleistung ihrer Biene sei beträchtlich, "da wäre ein Entgegenkommen schön", sagte der Vorsitzende der Nordhäuser Imkergemeinschaft.

Hans-Jürgen Bednarzik und Stephan Klante eröffneten den ersten Bienenlehrpfad Nordthüringens (Foto: Angelo Glashagel)

Für mehr Verständnis zu werben, auch das gehört zu den Aufgaben des Vereins. In diesem Sinne eröffnete man gestern den ersten Nordthüringer Bienenlehrpfad. Auf 1,3 Kilometern erläutern neun Tafeln wissenswertes zur Biene und ihrer Bedeutung, dem Honig und der Imkerei. Für die Gemeinschaft sind die Schilder, die man mit Hilfe des Sparkassenstiftung aufstellen konnte, nur der Anfang. Man überlege auch pädagogische Angebote auf dem Pfad anzubieten, etwa in Zusammenarbeit mit den Schulen von Harztor. An der Grundschule Niedersachswerfen gibt es schließlich schon aktive kleine Imker mit zwei eigenen Bienenbeuten am Rand des Schulgeländes. Das freut auch den Bürgermeister, Stephan Klante (CDU), der die Aktivitäten des Vereins ausdrücklich lobte.

Für die Bienen ist ihr arbeitsreiches Jahr bald schon wieder zu Ende, die Imker haben noch einiges vor. Wie jedes Jahr wird man auch dieses mal wieder einen Schnupperkurs für angehende Neu-Imker anbieten. Mitte November wird man sich hierzu in Neustadt treffen. Im Frühjahr bevor die Bienen wieder ausfliegen, folgt der Anfängerkurs für werdende Imker.
Angelo Glashagel
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
Erster Nordthüringer Bienenlehrpfad eröffnet (Foto: Angelo Glashagel)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.