../_3580/jugendsozialwerk/1708_2017-07Slider350x500px.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 19:48 Uhr
19.04.2017
Live-Ticker aus Fürstenwalde

Werden es drei Punkte für Wacker? Nein - 3:0 verloren

Die englischen Wochen gehen für Fußball-Regionalligist Wacker Nordhausen munter weiter. Heute sind die Jungs von Trainer René van Eck bei Union Fürstenwalde zu Gast. Wacker gilt als Favorit, doch wird man dem auch gerecht?


90. Minute: Jens Klemm pfeift ab. Der Sieg für den Gastgeber geht aufgrund der völlig desaströsen zweiten Halbzeit von Nordhausen verdient (vielleicht ein Tor zu "hoch") in Ordnung. Wir verabschieden uns aus Fürstenwalde und wünschen einen guten Abend - vielleicht mit einem Sieg von Dortmund. Ach ja: Am Sonntag kommt der Tabellenletzte Neustrelitz nach Nordhausen. Anpfiff ist um 13.30 Uhr.

89. Minute: Wacker "wirft" alles nach vorn, wird aber klassisch ausgekontert. Geurts bedient Gladrow, der macht locker das 3:0 Danach wird der Torschütze gegen Weinreich ausgewechselt.

85. Minute: Auch Fürstenwalde wechselt. Für Zwerschke spielt nun Gröschke.

83. Minute: Wacker-Trainer van Eck reagiert mit einem weiteren Wechsel. Für Günzel spielt nun Sailer.

82. Minute: Tor für Fürstenwalde. Yesilli flankt von rechts in den Fünf-Meter-Raum, dort köpft Gladrow ungestört zum 2:0 ein.

78. Minute: Wechsel bei den Gastgebern. Für Stettin spielt nun Siakam.

77. Minute: Jetzt mal wieder Wacker. Harrer flankt von links in den Strafraum, dort steht Pichinot. Doch der schießt aus 7 Meter links neben das Tor.

73. Minute: Erste Chance für Nordhausen in der zweiten Halbzeit. Nach Flanke von Harrer von links, kann Schloffer schießen, doch Bittner pariert.

70. Minute: Zweiter Wechsel bei Wacker: Kovac raus, Schloffer im Spiel.

68. Minute: Elfmeter für Fürstenwalde. Geurts wurde im Strafraum von Kovac gefoult. Er schießt selbst und verwandelt über den rechten Innenpfosten. 1:0

62. Minute: Erster Wechsel bei Wacker. Für Hägler spielt nun Albayrak.

57. Minute: Es gibt momentan kaum nennenswerte Chancen, doch Fürstenwalde hat jetzt deutlich mehr vom Spiel.

48. Minute: Wieder Fürstenwalde. Nach Vorarbeit von Wunderlich zieht Gladrow aus drei Meter ab, doch Rauhut reißt die Fäuste hoch und wehrt ab. Durchatmen, Wacker.

47. Minute: Riesenchance durch Geurts, doch der haut die Kugel knapp am Tor der Gäste vorbei.

46. Minute: Der Ball rollt wieder und sollte möglichst schnell ins Union-Tor.

45. Minute: Halbzeit in Fürstenwalde. Wacker hätte eigentlich führen müssen. Eigentlich...

39. Minute: Chancen nun auf beiden Seiten. Zuerst haut Stettin den Ball aus 18 Meter über den Wacker-Kasten, im Gegenzug zieht Pichinot ab, scheitert aber an Bittner im Union-Tor.

37. Minute: Wieder Wacker. Becken flankt von links in den Strafraum, Kovac nimmt den Ball am rechten Pfosten volley doch drischt das Leder rechts am Pfosten vorbei.

34. Minute: Nordhausen macht das Spiel, doch zwingende Torchancen sind einfach nicht drin. Der Wille zu einem erfolgreichen Spiel ist den Wackeren bislang nicht abzusprechen.

22. Minute: Wie aus dem Nichts eine Riesen-Chance für Union. Wunderlich kommt im Strafraum an den Ball, zieht ab, doch Rauhut ist auf dem Posten.

21. Minute: Chance für Wacker, Distanzschuss diesmal von Harrer. Kein Tor.

18. Minute: Hägler zieht aus 25 Meter aus halblinker Position einfach mal ab. Der Ball zischt über den Querbalken. Wacker dominiert jetzt das Spielgeschehen.

13. Minute: Wieder Wacker, diesmal Harrer an den Pfosten.

12. Minute. Erst Chance für Pichinot, im Strafraum bekommt er den Ball aus dem Mittelfeld, doch der Keeper der Gastgeber hält.



Auf geht's , Wacker (Foto: R. Wisse)
6. Minute: Bis jetzt noch nichts passiert, beiden Mannschaften tasten sich im Mittelfeld ab.

1. Minute: Der Ball rollt, Fürstenwald in weiß-grünen Trikots hatte Anstoß, Wacker in Blau.

17.59 Uhr
Die Mannschaften kommen auf den Platz.

17.47 Uhr
Ein Blick auf die taktische Aufstellung von Wacker: Bergmann, Peßolat, Becken und Günzel in der Abwehr. Becker und Pfingsten-Reddig im defensiven Mittelfeld, Harrer im Zentrum, offensiv ausgerichtet sind Hägler und Kovac. In der Spitze Pichinot.

17.42 Uhr
Auf der Wacker-Bank nehmen vorerst Platz: Berbig, Sailer, Scholl, schwerdt, Albayrak, Djengoue und Schloffer.

17.40 Uhr
Und so beginnt Wacker: Rauhut, Becker, Pfingsten-Reddig, Bergmann, Harrer, Peßolat, Pichinot, Günzel, Kovac, Becken und Hägler.

17.39 Uhr
Im Hinspiel sahen die Zuschauer im Albert-Kuntz-Sportpark sechs Tore und am Ende ein 3:3 Unentschieden.

17.38 Uhr
Momentan wärmen sich die beiden Mannschaften auf und wir haben erst einmal die Aufstellung der Gastgeber: Bittner, Wunderlich, Geurts, Zurawsky, Wuthe, Stettin, Zwerschke, Gladrow, Yesilli, Dervishaj und Süß.

17.36 Uhr
Ein herzliches Willkommen aus dem Friesenstadion in Fürstenwalde. In knapp 25 Minuten beginnt hier die Regionalliga-Partie zwischen dem Gastgeber Union Fürstenwalde und Wacker Nordhausen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

19.04.2017, 19.51 Uhr
Zukunft | Ein Tipp an den Verein
schafft die sportliche Leitung komplett ab, schmeißt die halbe Mannschaft raus, holt euch einen erfahrenden Viertliga-Trainer, der Erfahrung in dieser Liga hat und beginnt jetzt schon mit einem Neuanfang. So geht das jedenfalls nicht weiter - pokal hin oder her. Ich habe fertig.
19.04.2017, 20.00 Uhr
icke58 | An den Vorredner!!
Gebe Ihnen vollkommen recht Armutszeugnis Wacker.4gegen Jena 3.in Fürstenwalde seid froh dass ihr in der mitte der Tabelle steht sost würdet Ihr nächstes Jahr in einer anderren Klasse spielen.Neuanfang und Sponsor Geldhahn zutrehen ohne Leistung keine Kohle.Ich habe Fertig!!!!
19.04.2017, 20.11 Uhr
exNordhäuser | Mehr als Peinlich für Wacker
So eine Blamage !!! Das sieht ja nach Arbeitsverweigerung der Spieler aus. Die Spieler sind sicherlich mit der Leitung nicht auf einer Welle mit dem Vorstand und deshalb Raus mit Gaudino, Herröder sen. , und eventuell van Eck!! Und ein Neuanfang jetzt beginnen!
Dafür müssen dies 3 Herren so schnell wie möglich bei Wacker90 Nordhausen verschwinden.
19.04.2017, 20.16 Uhr
NDHler | Mensch Nico Kleofas
Werde endlich wach. Schmeiss den Gaudino und den van Eck raus, sonnst spielen wir kommendes Jahr gegen den Abstieg.
19.04.2017, 20.40 Uhr
gandalf | "Projekt Wacker" ist gescheitert
Was wurde vor der Saison nicht rumgetönt, dass Alles besser würde. Von Spielern, die charakterlich zu 100 % zum Verein passen, die ihren Lebensmittelpunkt in Nordhausen hätten und dank langfristiger Verträge voll und ganz hinter dem Konzept von Wacker stehen würden....Und was haben wir jetzt? Die schlechteste Truppe seit dem Regionalligaaufstieg mit Spielern, denen der Verein und seine Fans vollkommen egal ist!!! So lange Gaudino und Herröder sen. in Nordhausen was zu sagen haben, wird hier nichts mehr besser! Kleo: bitte erlöse uns von diesen Leuten!!!
19.04.2017, 21.20 Uhr
Jürgen-ndh | Wo soll das noch hinführen?
Vor einem Jahr am 20. 4. 2016 haben wir noch mit 52 Punkten an der dritten Stelle gestanden! Da wurde auch noch Fußball gespielt! Heute sehen wir nur noch Fußball zum abgewöhnen! Mit Gaudino und Co. hat sich alles verschlechtert! Der Trainer ist nur noch eine Marionette genauso wie sein Vorgänger! Schmeißt die Leute raus und versucht einen Neuanfang. Der Präsident muss schnellstens handeln ! Wacker wach auf, es ist noch nicht zu spät.
19.04.2017, 21.32 Uhr
exNordhäuser | Gemeindediener gebe ich recht
Auch Kleofas sollte seinen Hut nehmen, er hat keinen Überblick mehr was bei Wacker Nordhausen abgeht. Je eher um so besser.Das sagen haben jetzt Gaudino und Herröder und diese bestimmen! Van Eck ist nur ein Befehlsempfänger dieser beiden! So wie bei anderen Trainer die die Aufstellung von den beiden gesagt bekommen. Schade um Wacker 90!!!
19.04.2017, 23.21 Uhr
Leuki | Bitte kühlen Kopf bewahren
Sportfreunde, von einzelnen Kommentatoren geäußerte Forderungen, unser Präsident solle seinen Hut nehmen, gehen ja wohl nun eindeutig zu weit. Bei allem Ärger sollte man nicht vergessen, wo Wacker jetzt ohne sein Engagement über Jahre hinweg stände !!! Natürlich hat er auch Fehler gemacht: Aus meiner Sicht vor allem die Entlassung von Trainer Goslar und das Festhalten an Sportdirektor Gaudino, trotz dessen völlig gescheiterter Personalpolitik. Den Forderungen , dass Herr Kleofas jetzt entschlossen die notwendigen Korrekturen einleiten muss, schließe ich mich an.
20.04.2017, 01.19 Uhr
DerMeier | Gaudino raus! Neuanfang jetzt!
Bitte Herr Präsident, sie müssen jetzt handeln. Gaudino und van Eck müssen weg. Die Fans, die Sponsoren und alle Unterstützer haben den Kanal voll. So kann es nicht weitergehen! Die genannten Person sind dabei, unseren Verein zu zerstören. Wir müssen jetzt handeln, um ein Signal vor dem Pokalfinale zu setzen.
20.04.2017, 06.55 Uhr
NDHler | Leuki
Genau so!
Ohne Nico Kleofas würde Wacker wieder in der Thüringenliga verschwinden!
20.04.2017, 08.23 Uhr
teamplayer | Ohne Herrn Kleofas...
...würde es den Verein in dieser Form sicher nicht geben. Ich denke vor allem die monetären Mittel werden durch sein Netzwerk zusammen getragen bereit gestellt.
Allerdings hat der Präsident mit der Auswahl seiner Ratgeber nicht immer die beste Auswahl getroffen. Aber manchmal ist es einfach so, dass es menschlich passt und man deshalb das professionelle, geschäftliche nicht richtig abwägt.

Hätte man das getan, hätte man sicher die Vita des Herrn Gaudino zumindest sehr kritisch hinterfragen müssen.

Aber vielleicht dient eine solche Konstellation, wie die Momentane, auch dazu, alles neu zu justieren. Spieler wie Sailer oder Scholl garantieren zwar Publicity, bringen aber sportlich keinen nennenswerten Qualitätszuwachs, kosten zudem viel zu viel für diese Liga.

Ich hoffe, es wird nun aufgeräumt und vielleicht mal ein Kenner der Regionalliga verpflichtet. Ich blicke etwas neidisch nach Auerbach, wo mit bescheidenenen Mitteln das beste Team der Rückrunde spielt.
Dort hat man eine funktionierende Truppe, welche in den letzten Jahren punktuell durch charakterlich einwandfreie Zugänge sinnvoll verstärkt (Schlosser, Zimmermann) wurde.
Doch genau für dieses "sinnvoll" braucht man Fachleute Kenner der Szene.

Hier hoffe ich, dass man z.B. einen Cem Efe (verlässt Babelsberg am Saisonende) oder Volkan Uluc (Trainerlizenz nun bestanden) mal ins Auge fasst.
20.04.2017, 10.05 Uhr
exNordhäuser | Sie alle haben recht!
Ich möchte Herrn Kleofas seine Verdienste nicht schmälern, aber seit geraumer Zeit seine Öffentlichskeitarbeit sau schlecht, nur ein hinhalten und leere Versprechungen den Fans gegenüber. Wenn er bald nichts dagegen unter nimmt. Eines Präsidenten unwürdig. Schade,sonst ein guter Präsident!!
Herrn Gaudino und Herrn Herröder jun. sehe ich besonders als die jenigen die Wacker90 zerstören wollen und mit Erfolg bald geschafft haben! Das unter diesen Herren , die Mannschaft, Trainer keine Lust mehr haben und gegen diese spielen. das die Truppe spielen kann, haben sie gegen Jena teilweise gezeigt.
Auch ein anderer Trainer, teamplayer, unter diesen Umständen erreicht nichts und solange das Umfeld nicht stimmt. Solange dort nichts geschieht und wieder Ruhe einkehrt!!
Jetzt liegt es an Herrn Kleofas wieder Ruhe in die Truppe zu bringen!
20.04.2017, 10.37 Uhr
RWE | @Teamplayer
Ich bin was Sailer und den jungen voll Scholl betrifft bei Ihnen. Ich würde sogar Berbig einreihen.
Nur woher wollen sie wissen, daß die beiden zu viel kosten?
Erst mal hält sich der Verein sowieso sehr bedeckt was das Geld angeht. (Wie hoch ist der Etat?)
Außerdem hatte der junge Scholl gerade mal 62 (!!) Minuten Einsatz in der Regionalliga Bayern. Oft stand er gar nicht im Kader. Es hat also nicht gereicht. Warum sollte er in unserer RL dann plötzlich zu teuer sein?
Gleiches gilt für Sailer. Der stand bei den Lilien praktisch gar nicht mehr im Kader im letzten halben Jahr. Freilich erste Liga.
Beim meinen Verein gibt es Berge von Dreck vor eigenen Tür zum Wegräumen. Aber als wohlwollender Beobachter frage ich mich, ob man vielleicht weniger für Schlagzeilen und schöne Fotos Spieler aussuchen sollte.
In Halle, Jena und beim RWE wird hervorragende Nachwuchsarbeit geleistet. Sonst gäbe es die Vereine nicht mehr. Wir bringen jedes Jahr einen Spieler in Erste, was schon gut ist. Dieses Jahr ist es Bergmann. Die meisten schaffen es nicht. Alles junge, top ausgebildete Spieler. Diese Talente z. Bsp. aus den 3 genannten Vereinen langfristig binden und ein paar erfahren Spieler wie Semmer der noch im Saft steht und keinen Rentenvertrag sucht oder NPR, dessen Kind in Erfurt in die KiTa geht und dessen Lebensmittelpunkt wirklich Thüringen ist.
20.04.2017, 11.02 Uhr
Flitzpiepe | Ich habe das Spiel nicht gesehen
aber vom Bericht her, war es ja scheinbar nicht so schlimm wie sich das 3:0 anhört. Deshalb kein Kommentar dazu.
Zu den bisherigen Kommentaren muss ich sagen, dass Kleofas gesetzt ist! Mit van Eck darf nicht verlängert werden. Gaudino und Herröder jun. und sen. weg.
Den Kader nur verkleinern und nicht wieder alles umkrempeln.
Trainerkandidaten wurden hier bereits genannt. Goslar würde ich auch dazu zählen, wenn er denn möchte. Im Moment hat er nur einen Vertrag bis Saisonende um den Abstieg zu verhindern.
Insgesamt 'kleinere Brötchen' backen. Ohne eine Stadionsanierung in Sichtweite (also Spatenstich) braucht man sich nicht um eine Liga höher zu kümmern.
Die Regionalliga ist auch attraktiv genug!
20.04.2017, 11.21 Uhr
muffel | 3 Punkte
Wacker Nordhausen wird diese Saison keine Punkte mehr holen, da die Mannschaft gegen den Trainer und Gaudino spielt. Und der Prãsident merkt es nicht mal. Das Geld was die Stadt für das Stadion ausgibt könnte man anderweitig sinnvoller gebrauchen.
20.04.2017, 11.54 Uhr
teamplayer | @RWE
natürlich habe ich keine Vertragsinternas gesehen.

Aber der Sailer hat ein Vertragsangebot in Magdeburg im oberen vierstelligen Bereich ausgeschlagen. Entweder wusste er, dass es für die 3 . Liga nicht reicht, oder NDH war lukrativer.

Der junge Scholl wollte nicht in Luzern (bei Markus Babbel) unterschreiben, weil er dort vom Papa alimentiert hätte werden müssen. Das wollte er lt. Sportbild nicht.
Deshalb hat er in Nordhausen unterschrieben, wo er vom Salär leben kann, also Vollprofi ist.

Wenn ich mir die Liga so anschaue, gibt es sicher nicht viele Team voller Vollprofis. Und wenn ich dann sehe, dass Babelsberg und Schönberg viel frischer, schneller und ballsicherer spielen, aber kein Vollprofitum und wahrscheinlich nur einen Bruchteil des Etats haben, läuft etwas gehörig schief.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.