../_3580/jugendsozialwerk/1708_2017-07Slider350x500px.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 11:18 Uhr
17.02.2017
nnz-Sportvorschau Kegeln

Spitzenkampf der 1. Landesklasse

In Thüringens Landesspieklassen der Kegler wird langsam zum Endspurt geblasen. Nur noch vier Spieltage stehen aus. In den Landesklassen sogar nur noch drei. Und dieser drittletzte Spieltag hält in der Staffel IV der 1. Landesklasse der Männer den Spitzenkampf Erster gegen Dritter bereit. Der (Noch)Tabellenführer SG Bleicherode/Sollstedt empfängt die Zweite des SV Mihla...

Mihla ist gegenüber der SG mit zwei Spielen im Rückstand, hat zudem zwei Minuspunkte weniger auf dem Konto, also die bessere Ausgangsposition. Doch die SG will natürlich den Spitzenplatz verteidigen und Revanche für die knappe 3:5-Hinspielniederlage nehmen. Die etwas überraschende Schlappe vom letzten Spiel in Leimbach dürfte keine Rolle mehr spielen.

Und die Erinnerung an die letzte Saison ist auch eine gute. Da gewann man das Heimspiel gegen Mihla deutlich mit 6:2 und klarem Holzvorsprung.

Mit sehr gemischten Gefühlen reist morgen das 1. Senioren-Team des Nordhäuser SV nach Meiningen. Da gilt es zum einen noch das Heimdebakel gegen Sömmerda zu verdauen. Zum anderen wird Meiningen sicher ein ganz heißes Pflaster. Im letzten Jahr gewann man dort zwar nach einer ganz starken Leistung, verlor dann aber zu Hause das Rückspiel. Und in dieser Saison hatte man bis zuletzt hart kämpfen müssen, um die Punkte knapp zu Hause behalten zu können. Bei der derzeit labilen Verfassung der Mannschaft dazu einigen personellen Sorgen wird es ein ganz schwerer Gang.

Meiningen würde bei einem Sieg in der Tabelle an Nordhausen vorbei ziehen.
Auch die NSV-Zweite sieht ihrem Spiel in der Landesliga beim KC Exdorf mit wenig Optimismus entgegen. Zwar hat man durch zuletzt viele gute Spiele kaum noch Abstiegssorgen, dafür die Gastgeber als Tabellenletzter um so mehr. Sie werden alle Kraft aufbieten, um die Rote Laterne abzugeben. Und gegen Nordhausen spielt man ohnehin immer besonders stark, wie Heinz Schulz aus der Erfahrung heraus weis. Das Hinspiel hatte Exdorf gegen die damals noch völlig von der Rolle spielenden Nordhäuser gewonnen. Nun steht man aber mächtig unter Druck während die NSV-Zweite recht locker an die Aufgabe gehen kann.

In der Landesliga 120 Wurf der Senioren gibt es in der Staffel II zwischen der TSG Salza und Kali Roßleben einen Zweikampf um den Staffelsieg. Beide haben sieben Minuszähler auf ihrem Konto und drei Punkte Vorsprung auf Platz Drei. Beide treffen am darauf kommenden Spieltag in Roßleben aufeinander.

Stolpert einer der beiden aber vielleicht vorher? Bei den Salzaern wäre es eine riesige Sensation, denn sie empfangen morgen auf der Heimbahn an der Wertherhalle den abgeschlagenen Tabellenletzten Motor Gispersleben II. Schon das Hinspiel in Erfurt hatte die TSG überlegen gewonnen. Die weitaus schwierigere Aufgabe hat Roßleben, das beim heimstarken Tabellenvierten Gispersleben III antreten muss. Das Team um LSB-Präsident Peter Gösel ist zu Hause noch ungeschlagen, musste nur beim 3:3 gegen Salza einen Punkt abgeben.Und man ist sicher heiß auf Revanche für die deutliche Hinspielniederlage.
In den Ligen der Frauen ist diesmal ein spielfreies Wochenende.
Uwe Tittel

Die Ansetzugen in der Übersicht:

1. Landesklasse Männer 120 Wurf
SG Bleicherode/Sollstedt SV Mihla II
Sonnabend 13 Uhr Sollstedt

Verbandsliga Senioren 100 Wurf
SV 1970 Meiningen Nordhäuser SV
Sonnabend 11 Uhr

Landesliga Senioren 100 Wurf
KC Exdorf Nordhäuser SV II
Sonnabend 13 Uhr

Landesliga Senioren 120 Wurf
TSG Salza TSV Motor Gispersleben II
Sonnabend 13 Uhr Wertherhalle
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.