../_3580/fhn/index.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 11:00 Uhr
09.02.2017
Neues von der "Hoffnung"

Angemeldet

Es geht ja rasend schnell, für einige zu schnell, doch Investor Marcus Wenzel macht Nägel mit Köpfen. Heute zum Beispiel in der Nordhäuser Kreisverwaltung...

Wenzel mit Gewerbeanmeldung (Foto: privat)

Termin 8.30 Uhr: Gewerbe angemeldet. Es lautet auf „Hotelbetrieb und Restaurant 'Zur Hoffnung'“. Gegenüber der nnz sagte Wenzel, dass ab sofort Buchungen vorgenommen werden können.

Auch sei die Homepage wieder ins Netz gegangen. Marcus Wenzel blickt optimistisch in die Zukunft, denn es habe bereits Anfragen von einem Ausbildungsverbund in Thüringen gegeben. Als Umsatzziel gibt der Mann rund 750.000 Euro aus, in den nächsten Wochen und Monaten werden bis zu 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt.

In den sozialen Medien ist das Hotel ebenso präsent wie in einem Blog, der eingerichtet wurde. Sie finden ihn unter hotel-werther.de

Die nnz wird das weitere Agieren von Marcus Wenzel weiter begleiten und - wenn nötig - auch kritisch hinterfragen. Wir bitten auch deshalb um Verständnis, dass wir hier nur Kommentare mit Klarnamen zulassen werden.
Peter-Stefan Greiner
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

09.02.2017, 13.26 Uhr
N. Baxter | gut gemacht nnz und müller13
das hier kritisch beobachtet und zukünftig verfolgt wird was der Investor vor hat, nachdem bei Bekanntgabe des Vorhabens und Veröffentlich hier in der nnz einige Leser Ungereimtheiten aufgedeckt hatten.

N. Baxter
09.02.2017, 14.11 Uhr
Wolfi65
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema
09.02.2017, 14.27 Uhr
Wolfi65 | Na dann alles Gute
Für den erfolgreichen Unternehmer aus den alten Bundesländern, dann alles Gute mit der Hoffnung.
G.Müller
09.02.2017, 15.31 Uhr
H.Freidenker | Alles in Butter, alles Bestens?
Ich drücke Herrn Wenzel die Daumen, das alles so abläuft wie hier berichtet.
Aber ist das wirklich alles so einfach?
Die Umsatzzahl und die einzustellende Mitarbeiterzahl, als auch die augenblickliche Weiterführung des Hotels erscheint so einfach, das ich mir die Frage stelle, warum haben die letzten Inhaber diesen Betrieb tatsächlich geschlossen.
Ob die sprichwörtliche"Hoffnung" zu letzt stirbt, erfahren wir hoffentlich, hier in der nnz.
09.02.2017, 21.04 Uhr
WeDo1976 | Auflagen
Soweit ich noch in Erinnerung zum Bericht über die Schließung des Hotels habe, war ein Hauptgrund der Schließung der hohe Finanzelle Aufwand für Umsetzung der Auflagen des Landratsamtes insbesondere der 2. Rettungsweg und die Installation einer Brandmeldeanlage.
Hoffe nur das das Landratsamt bei seinen Auflagen bleibt und der neue Betreiber diese auch zeitnah umsetzt.
Ich wünsche Herrn Wenzel viel Erfolg für sein Hotel.

D.Wenkel
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.