nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 18:02 Uhr
21.08.2016
Forum

Bürger sollen Vorräte für zehn Tage anlegen

Diese Information ist nun seit Sonntag Mittag auf verschiedenen Nachrichtensendern zu verfolgen, wie ein Leser kommentiert...

Man gehe zwar nicht von einer direkten militärischen Bedrohung aus, aber trotzdem solle man sich in Zukunft auf eine existenzbedrohende Entwicklung angemessen vorbereiten. Die Rede ist konkret von Lebensmittel für 10 Tage und Trinkwasser für 5 Tage pro Person und Tag 2 Liter.

In einer Sondershäuser Tageszeitung konnte man am Wochenende das lächerliche Konstrukt der Abteilung KAT SCHUTZ im Falle eines Flugzeugabsturzes auf dem Göldner lesen.


Obwohl die Bundesregierung seit über 10 Jahren an der Problematik eines länger andauernden Blackouts (Stromausfall) forscht, traut man sich leider nicht der Bevölkerung die Wahrheit über die Höhe der Wahrscheinlichkeit zu sagen.

Im "Ratgeber für Notfallversorgung und richtiges Handeln in Notsituationen" vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, stehen nur Oberflächlichkeiten mit den fehlenden Hintergründen.

Prof. Dr. M. Popp schreibt 2013 z.B.: 2003 hat es zwei Eingriffe in den Netzbetrieb und 2011 dagegen bereits 990 in 309 Tagen gegeben!!!
Siehe hier: http://www.energie-fakten.de/html/black-out.html
Informieren Sie sich selbst und warten Sie nicht, dass es andere tun.

K. Simionoff
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

21.08.2016, 18.39 Uhr
Frank1966 | Wir schaffen das
Gab es da mal einen der ein Buch schrieb, mit dem Titel - Deutschland schafft sich ab - oder hab ich das nur geträumt.
Wenn das in diesem Tempo weitergeht, braucht keiner mehr ein Wahlplakat, denn dann ist Bürgerkrieg.
Und Ramelow will alle integrieren, die sich illegal aufhalten.
De Maizière stoppt bereits die Rucksackproduktion, hat dabei schon die technischen Möglichkeiten einer Gesichtserkennung durch die Burka erfunden.
Mutti und der Gaukler werden ihre paar Habseligkeiten schon gepackt haben und ihr Ticket zum Kriegstreiber USA haben sie auch schon in der Tasche.
Welche Menge an Exkrementen in diesen Hirnen beheimatet ist, ist einfach unglaublich.

Das wirklich traurige ist, das die das Grundgesetz brechen und nicht ein Jurist hat den Arsch in der Hose, dagegen vorzugehen.
Die Stasi und der Zaun waren ein Verbrechen von Verbrechern, aber was uns diese Verbrecher heute antun, wiegt meiner Meinung nach, deutlich schwerer. Was will man aber erwarten, wenn man in einem besetzten Land lebt.
21.08.2016, 18.50 Uhr
tannhäuser | Das nennt sich preppern
Wer sowas macht, wird heute noch als Verschwörungstheoretiker verlacht. Auf solche Szenarien wird man als WohlfühTV-, Reality-und Olympiazuschauer natürlich nicht vorbereitet.

Die heute arroganten Lacher sind die Plünderer von morgen. Kosmetik von Rossmann und DM sind im Augenblick noch wichtiger als Suppendosen, aber keine verwertbare überlebenswichtige Tauschware in einer eventuell existenzbedrohenden Zukunft.
21.08.2016, 19.13 Uhr
Spätzlevernichter | hehehe...
genial ! Leute, rennt ganz schnell los, kauft euch Generatoren, baut Zisternen und Solaranlagen. Achja, Dosenravioli bunkern ! Haltbarkeit mindestens bis 2030.

Das Sommerloch lässt grüßen :-D
21.08.2016, 19.38 Uhr
henry12 | Vorräte für zehn Tage anlegen...........
Wieso, steht der Termin für den Überfall
auf Russland jetzt fest ?
21.08.2016, 20.00 Uhr
tannhäuser | Lachen Sie ruhig weiter!
Sind doch alles nur bekloppte Paranoiker, die sich mal ein paar länger haltbare Lebensmittel zulegen anstatt neue Ohrringe für die Mutti und fürs nächste Auto zu sparen.

Teilweise sinnlos hier, sachlichen Austausch von Argumenten zu erwarten.
21.08.2016, 20.09 Uhr
Nordhäuser Freiheit | Nach dem "Nordhäuser System" ...
... drehen sie jetzt auch in Berlin durch.

Irgendwie scheint unseren Politikern langweilig zu sein, deshalb müssen sie jetzt die Bevölkerung ein bißchen kujonieren.
21.08.2016, 20.12 Uhr
Sonntagsradler 2 | Vorrat für 10 Tage
Zehn Tage Vorrat!
Erzählt das mal einer alleinerziehenden von Hatz 4 lebenden Mutter mit 2 Kindern.
Wie das mit den paar Kröten gehen soll.
Ach und unseren Neubürgern erst. Obwohl die sind oder werden ja ganz unbürokratisch versorgt.
Wenn nicht dann holen Sie sich das schon selber.
21.08.2016, 20.21 Uhr
Sonntagsradler 2 | henry 12
Umgekehrt wird ein Schuh drauß!
Überfall der Russen auf uns!
21.08.2016, 21.15 Uhr
Nordhäuser Freiheit | Ich muss mich leider korrigieren... CDU Wahlkampftrick
de Misere will vielmehr ostdeutsche kolkektive Identitätsgefühle stärken und pflegen, weil bald Bundestagswahlen sind.

Morgen werden die Zahnbürsten für knapp erklärt, nächsten Monat der Kaffee, danach die Seife, schließlich fehlen wieder Dübel.

Dann gibts keine Orangen mehr und ein halbes Jahr vor der Wahl keine Bananen.

Am Wahltag fahren dann Nüßle und Primas vor und schmeißen dann Südfrüchte vom Hänger mit CDU Aufkleber.
21.08.2016, 21.21 Uhr
Sonntagsradler 2 | sorry henry12
der Russe greift uns nicht an!
Er verteidigt sich nur, der Russiche Bär
21.08.2016, 21.34 Uhr
Röhrich2 | Bunker
ja so ein Ding könnte man sich dafür auch wieder zulegen. Mit Vorräten. Das macht mir Angst. Aber: wir schaffen das!!!!
21.08.2016, 22.44 Uhr
Paulinchen | Verlassen jetzt...
...die Ratten (Bundesregierung) das sinkende Schiff?

Ist das jetzt der Ruf: "Rette sich wer kann?"
22.08.2016, 02.59 Uhr
Micha123 | Vorrat
Ach - da mache ich mir überhaupt keine Gedanken. Das Land schafft es all die Flüchtlinge zu versorgen, so wird auch was für die Bevölkerung übrig bleiben.

Nachdenklich macht mich die Sache aber - warum man jetzt mit diesem Thema kommt. Seit 2001 besteht ja die Terror-Gefahr... Der Russe macht mir keine Sorgen. Vielmehr der Sultan vom Bosporus... dessen Unterstützer schon zu Hunderttausend hier im Land sind.
22.08.2016, 08.38 Uhr
Stadtbürger | Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt
Das scheint das Motto einiger Kommentatoren zu sein.

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat bereits im Jahr 2012 einen neuen Kat-Schutz-Plan in Auftrag gegeben. Hintergrund waren die Hochwasserkatastrophen der letzten Jahre und das eben ein solcher Plan seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr wirklich existent waren.

Ich sehe da überhaupt keinen Grund deswegen hysterisch zu werden. Eigentlich hat jedes Land derartige Pläne, z. B. die USA oder Frankreich.

Lest doch nicht nur die Überschriften. Auch wenn es einfacher ist, sich selber alles zurechtspinnen zu können, wenn man nur einen Satz gelesen hat. Aber die Wahrheit ist manchmal doch einfacher, als man glaubt.

Aber es reicht, um den durchschnittlich gebildeten BesorgtBürger in paranoide Zustände zu versetzen. Und es gefällt ihm
22.08.2016, 09.27 Uhr
Zukunft | Welt
Die Lage in der Welt ist heute komplizierter denn je. Die Lage der Mehrheit der Menschen hat sich nicht wirklich verbessert. Reiche werden immer reicher und die anderen schauen, wie sie über die Runden kommen. Die Finanzkrise ist doch nicht wirklich behoben. Nur es wird in den Medien kaum kommuniziert. Der Miliardenrettungsschirm für Griechenland kommt doch den Menschen dort nicht zu Gute, sondern den Banken. Der Euro als gemeinsame Währung funktioniert doch nicht, er führt meiner Meinung zur "Verarmung", auch bei uns. Der Sparer ist doch der Dumme. Wer hätte gedacht, dass wenn er gespart hat, für das Alter, dafür noch bestraft wird.
Ich glaube, die Welt ist heute unsicherer denn je. Wo gibt es noch Sicherheit. Sogar die Wohnung, das Haus müssen vor Dieben geschützt werden. Kontrollen durch Polizei und Zoll an den Grenzen,wie es einmal war, würde mehr Sicherheit, nach meiner Meinung, bedeuten. Nicht die "absolute" Sicherheit, aber weitaus mehr, als jetzt.
22.08.2016, 10.03 Uhr
Sonntagsradler 2 | Glückskeks ,Stadtbürger usw.
Wisst ihr überhaupt was da auf uns zurollt?da ist das anlegen von Vorräten und Diskusionen wer der Bessere Bürgermeister für Nordhausen ist ein Klacks Dann schaut mal darein!
top Doku Flüchtlinge Flüchtlingskrise lügen Lügen Lügen
22.08.2016, 13.46 Uhr
Flitzpiepe | Hamsterkäufe
Sowas kommt von sowas!
Heutige Meldung des Postillon:
Nach Kaufempfehlung durch Regierung: Hamster deutschlandweit restlos vergriffen
:-D
22.08.2016, 14.48 Uhr
tannhäuser | Hamster sind wie Meerschweinchen
In manchen Ländern (z.b. Peru) eine Delikatesse und schmecken gegrillt wie Kaninchen. Hab ich nicht selbst probiert, aber jemand, der das probierte, hat mir das gesagt.

Hier geht's doch nicht darum, einen Bunker zu graben um Lebensmittel für 10 Jahre Atomkrieg zu lagern.

Was spricht dagegen, mal einen Kasten Wasser mehr zu kaufen und ein paar Dosen der so belächelt Ravioli? Die kann man auch kalt löffeln, sollte tatsächlich der Strom ausfallen.

Und ich rede nicht von monatlichen Hamsterkäufen im Wert über 50, die das Budget eines Hartz-IV-Empfängers sprengen. Oder die Regierung müsste den Satz anheben, wenn sie solche gradiosen Ideen rausplauzt.

Dann würden sich allerdings berechtigterweise die Mindestlohnempfänger angeschnitten fühlen.

Früher war Vorratshaltung (Schwein schlachten, das Fleisch haltbar machen z.b. durch Räuchern, Obst und Gemüse einwecken) das Normalste auf der Welt, zumindest auf den Dörfern.

Es wird die eigene Ignoranz sein, die in Notzeiten viele Stadtbewohner verhungern lässt. Stalin hat die Landbevölkerung verhungern lassen, um die Städte zu versorgen. Das wird hier nicht passieren.
24.08.2016, 16.24 Uhr
cui bono | Hamsterkaufliste, de Maiziere lässt die Katze endlich aus dem Sack
Man kann die Folgen des Wackelstroms nicht mehr verheimlichen! So wie heute in Thüringen hunderte Windräder im Trudelbetrieb laufen oder still stehen, wird es bei Großwetterlagen auch noch an weiteren Folgetagen in ganz Deutschland sein.
Dann lassen wir uns eben aus der Europäischen Stromhängematte versorgen und weisen in irrsinniger Weise darauf hin, dass das Leitungsnetzt dafür noch immer zu schwach ist.
Natürlich ist es kein Versagen unserer Regierung, welche die Umstellung auf „erneuerbare Energien“ versucht oder es vorgibt, sondern es wird an den Cyber-Kriminellen liegen, die uns den Saft abdrehen.
Endlich wissen wir, worauf wir uns vorbereiten können oder müssen!
Er nennt den wichtigsten Punkt auf der Katastrophenliste zuerst
„ wir ganz große Unglücke hätten, zum Beispiel einen Stromausfall über Wochen, oder...„
Übrigens reicht bereits ein Stromausfall von 4-5 Tagen, damit die gesamte Wirtschaft und die Versorgung der Bevölkerung am Boden liegt (wie VW) nur dass es dann viel länger dauert, bis alles wieder "normal" läuft.

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/08/24/das-nenne-ich-eine-kriegsvorhersage/
24.08.2016, 17.11 Uhr
Peter59 | Nachlesen.....
Mal "Blackout" lesen, bei mir war das Schullektüre in Kl. 10, Oberstufe.....Gar nicht so weit hergeholt......
26.08.2016, 09.03 Uhr
Friedrich I. | Diese ostdeutsche Volkskammer brachte 1990
ca. über 150 Gesetze auf den Weg.
Die meisten Genossen waren im Mai 1990 für den Beitritt.
Mitteldeutschland ist kein besetztes Land.
26.08.2016, 21.31 Uhr
wonne | Das Lehrbuch der DDR Zivilverteidigung wurde wiederentdeckt !
Was will mann denn alles noch neu erfinden was nach er Wende nicht mehr tragbar war und das "neue Deutschland "gestört hätte ?
Hier einige Beispiele :
Polikliniken -neu: Ärztehäuser oder MVZ
ABV -neu: Kontaktbereichbeamter
Helfer der VP -neu :Hilfspolizisten
Personenkennzahl
PKZ - neu: Steuernummer
Zivilverteidigung
(wahr Lehrfach !) - ????????
GST(vormilitärische-
Ausbildung ) -????????
Kampfgruppen ?
(in den USA Nationalgarde) -????????

Es finden sich bestimmt noch viele Ähnlichkeiten im täglichen Leben !
Man hat sehr oft den Eindruck das vieles was in der DDR alltäglich war in die heutige Zeit übertragen wird,einschließlich das man nur noch das äußern und öffentlich sagen darf was die Herrenmenschen(bzw.Damen oder sonstwas)von Politikern gerade zu hören wünschen.
Wenn man nicht mehr in dieses Raster passt ist man Pack,Rechts-oder Links-oder Sonstwasradikal wie es den Herren oder Damen gerade gefällt !

Es erinnert immer mehr an das was wir schon einmal hatten-es wird nur mit den heutigen Mitteln umgesetzt und interpretiert!
27.08.2016, 09.23 Uhr
Bodo Schwarzberg | Den Atomkrieg wahrscheinlicher machen
Das sehe ich in dieser Aufforderung an die Bürger. Die Wiederbelebung der alten Angst vor den Russen, die aggressive NATO-Osterweiterung zur Befriedigung des milliardenschweren Militärisch-Industriellen Komplexes und die Bestückung der verbliebenen Atomwaffen mit kleineren, effektiveren Sprengköpfen und das Ganze entgegen von Zusagen, die in der Wendeeuphorie in Sachen Aussöhnung getätigt wurden: Jene Politikergeneration stirbt aus, die nach Ausgleich mit den Russen suchte, im Westen sind Neoliberale und Falken a la Hollywood am Werk, die zum Zweiten Weltkrieg keinen Bezug mehr haben. Manche Äußerungen in der Presse lassen sie zu Hetzblättern verkommen. Kein Wunder also, wenn man den Leuten sagt, kauft für zehn Tage ein, (dann sind die ersten Gammastrahlen verflogen), und der erste Tanklaster mit sauberem Trinkwasser steht vor eurer Tür. Friedenspolitik aus Deutschland hörte sich schon anders an. Wo nur bleibt die Friedensbewegung der 80er Jahre, die Kanzlerin und NATO-Bürokraten das Fürchten lehrt?
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.