../_3580/kopier/1612_Truckeinladung_IAC_KDS_2016_11_28.jpgSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 11:32 Uhr
24.02.2016
Kommt wir spielen Handball

Kinder von der Straße

Sport, egal in welcher Form, ist für eine ideale Möglichkeit zur Entwicklung der Persönlichkeit. Auch in Zeiten von Computerspielen und Breitbandinternet. Mit wieviel Lust, Begeisterung und Einsatz Kinder beim Sporttreiben dabei sind, dafür gab es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle wieder allerbesten Anschauungsunterricht. Uwe Tittel berichtet...

Bewegungsarmut, sogar Bewegungsunlust und einhergehende Übergewichtigkeit bei Kindern, Mitgliederrückgang in vielen Sportvereinen. Computerspiele, dazu die demografische Entwicklung, das sind die gängigen Begründungen. Sicher nicht ganz von der Hand zu weisen. Es gibt nun einmal weniger Kinder als vor der Wende.

Und Computerspiele über natürlichen einen großen Reiz aus. Doch ist damit auch die Bewegungsunlust zu begründen? Sicher: Es gibt und gab schon immer bewegungsfaule Kinder. In den meisten aber steckt ein ganz natürlicher Drang nach Bewegung, sich trotz Computer und Fernseher auszutoben. Und sich damit auch Fähigkeiten anzueignen, die Freude machen, mit denen man vielleicht auch ein wenig angeben kannm weil man etwas kann, was andere nicht, oder nicht zu gut können. Und nicht zuletzt ist Bewegung für die ganze Persönlichkeitesentwicklung von großer Bedeutung.

Beim dritten Vorrundenturnier zur Kreismeisterschaft der Handball-Minis der 3. und 4. Klassen der im Schulprojekt „Kinder von der Straße Kommt wir spielen Handball“ integrierten Grundschulen aus Stadt und Landkreis Nordhausen. 14 Mannschaften aus elf Schulen jagten mit Feuereifer dem kleinen runden Ball nach. Und nichts aber auch gar nichts war da von Bewegungsunlust zu spüren. Eher musste machmal etwas gebremst werden. Und die Begeisterung auf den der Spielfeldern übertrug sich auch auf die Ränge. Die wieder vielen Eltern, Großelterm Geschwister und Freunde feuerten lautstark an. Und so mancher wäre mitunter am liebsten selber mit auf die Platte gestürmt, um direkt ins Geschehen einzugreifen. Ja warum eigentlich nicht?

Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
Nicht zum mitspielen, aber als Betreuer, vielleicht sogar Übungsleiter während der Trainingsstunden an den Schulen. Es sind nicht wenige, die sich heute im Projekt engagieren, die durch ihre eigenen Kinder erst dazu gekommen sind. Und nicht etwa, weil sie früher vielleicht selber einmal Handball gespielt haben. Jeder der mithelfen will, dass sich Kinder mit Freude sportlich betätigen, ist herzlich willkommen. Doch nun noch zu den Ergebnissen vom Samstag. Da wurde zunächst wieder in drei Gruppen um den Einzug in die drei Finalrunden gespielt. In der Gruppe A wurden die Mädchen und Jungen der 1. Mannschaft aus Kettenberg ihrer Favoritenrolle gerecht. Im auch so erwarteten Spiel um den Gruppensieg wurde Niedersalza mit 2:0 besiegt. Einen deutlichen Favoritensieg gab es mit Petersdorf I auch in der Gruppe C. Spannend war es zwischen Ellrich und Heringen im Kampf um Platz Zwei.

Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
Im dirketen Vergleich trennten sich beide 2:2 unentschieden. Heringen musste sich aber auch gegen die Nordhäuser KKS-Mannschaft überraschend mit noch einem Unentschieden begnügen und blieb so hinter Ellrich. Am spannendsten ging es in der Gruppe B zu. Hier überraschte Bleicherode mit einem 3:2-Auftaktsieg über Favorit Niedersachswerfen. Die Sachswerfer gewannen danach aber ihre weiteren Spiele. Bleicherode musste sich aber der Petersdorfer Zweiten 4:5 beugen und schaffte im Kampf um Platz 2 gegen die Salzaer Albert-Kuntz-Schüler nur ein 4:4 -Unentschieden. „Albert Kuntz“ hatte am Ende die bessere Tordifferenz.

Im Finale um den Turniersieg zeigten sich dann die Mädchen und Jungen von der Grundschule in Niedersachswerfen auf der Höhe der Aufgabe und behaupteten sich vor Klettenberg I, das das erste Turnier gewonnen hatte, und Petersdorf I, das sich zuletzt nur mit Platz 6 hatte begnügen müssen.
Uwe Tittel

Vorrunde Gruppe A
1. Klettenberg I 13:36:0
2. Niedersalza9:44:2
3. Albert Kuntz II7:142:4
4. Bert Brecht6:140:6

Vorrunde Gruppe B
1. Niedersachswerfen25:56:2
2. Albert Kuntz I25:95:3
3. Bleicherode19:115:3
4. Petersdorf II8:234:4
5. Förstemannweg1:300:8

Vorrunde Gruppe C
1. Petersdorf I16:58:0
2. Ellrich8:95:3
3. Heringen11:144:4
4. Klettenberg II6:102:6
5. Käte Kollwitz 8:111:7

Finalrunde Plätze 7-9
Bleicherode - Heringen3:1
Heringen - A.Kuntz II3:2
A.Kuntz II - Bleicherode5:5

Finalrunde Plätze 4-6
Ellrich - A.Kuntz I2:3
A.Kuntz I - Niedersalza0:3
Niedersalza - Ellrich8:0

Finalrunde Plätze 1-3
Niedersachsw. - Petersdorf I5:2
Petersdorf I - KlettenbergI1:5
Klettenberg I - Niedersachswerfen2:4

Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Komm, wir spielen Handball (Foto: Uwe Tittel)
Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
Kinder von der Straße und ran an den Ball hieß es am letzten Sonnabend in der Nordhäuser Wiedigsburghalle (Foto: Uwe Tittel)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.