nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 06:33 Uhr
19.02.2016
Neues aus dem Wacker-Lager

Die "jungen Bullen" kommen

Nach dem Ausflug nach Bad Langensalza findet am kommenden Sonntag das erste richtige Heimspiel 2016 im Albert-Kuntz-Sportpark statt. Ab 13 Uhr trifft der FSV Wacker 90 Nordhausen auf RasenBallsport Leipzig II...

Hanne ist gelbgesperrt (Foto: Bernd Peter)
Die „Roten Bullen“ stehen aktuell mit 23 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Am vergangenen Wochenende gewannen die Messestädter gegen den FSV Luckenwalde mit 6:2.

Wenn man jedoch einen Blick auf die Aufstellung wirft, fällt auf, dass mit Benjamin Bellot, Georg Teigl, Stefan Hierländer, Nils Quaschner und Rani Khedira Spieler auf dem Platz standen, die eigentlich dem Kader der Zweitliga-Mannschaft zuzurechnen sind. Ein Phänomen, dass auch Wacker am Sonntag treffen kann. Der Tabellenführer der 2. Bundesliga um Trainer Ralf Rangnick spielt bereits heute Abend gegen den 1. FC Union Berlin.

Trainer Martin Hauswald hofft nach der desolaten Leistung in Berlin auf eine Reaktion der Mannschaft. „Die Partie wurde ordentlich ausgewertet und ist abgehackt. Wir haben die Woche gut trainiert und freuen uns, endlich wieder im heimischen Albert-Kuntz-Sportpark auflaufen zu dürfen.“

Personell müssen die Nordhäuser am Sonntag einige Ausfälle verkraften. Abwehrspieler Christian Hanne muss nach seiner 5. gelben Karte zuschauen. Ebenfalls ausfallen werden Christoph Rischker, Tino Semmer und Maik Georgi. Hinter den Einsätzen von Kevin Nennhuber (muskuläre Probleme) und Pierre Becken (Leistenprobleme) stehen noch Fragezeichen.

Das Hinspiel gewannen die Rolandstädter im Stadion am Bad in Markranstädt mit 3:0. Die damaligen Torschützen waren Tino Semmer (2) und Matti Langer. Tickets im Kartenvorverkauf sind noch in der Stadtinformation Nordhausen, im Badehaus, beim Gravuren-Shop Nucke und in der Geschäftsstelle erhältlich.
Robert Wisse
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.