../_3580/wippertaler/1609_Wippertaler.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 11:23 Uhr
16.02.2016
nnz-Ergebnisdienst: Kegeln

NSV-Zweite verabschiedet sich aus dem Titelrennen

TSG Salza Männer oder KSV Handwerk Nordhausen auf diese Frage dürfte sich der Kampf um die Kreismeisterschaft im Kegeln vor dem letzten Einzelspieltag und dem Abschlussturnier reduziert haben. Welche Kämpfe am Kegelwochenende ausgefochten wurden weiß Uwe Tittel...

Beide Teams sind weiter nur durch einen Punkt voneinander getrennt. Die drittplatzierte 2. NSV-Männermannschaft musste sich dagegen nach der Niederlage im Vereinsderby gegen die eigene Erste wohl endgültig aus dem Titelrennen verabschiedet haben. Fünf Punkte Rückstand auf Salza, vier auf Handwerk, da besteht allenfalls noch eine kleine theoretische Chance.

Tabellenführer Salza und auch die Handwerker gaben sich auch am 10. Spieltag kaum eine Blöße. Die Salzaer Männer kamen gegen das Salzaer Mixed-Team zum erwartet klaren Erfolg. Überraschend war allerdings der Rückstand nach dem ersten Paar. Da gingen beide Einzel an die „Mixer“. Karina Boldt mit einer für sie überragenden Leistung auch Beste ihrer Mannschaft war Dieter Lohoff deutlich überlegen. Und da sich auch Erich Meyer nach hartem Kampf knapp gegen den diesmal etwas schwächelnden Erwin Fessel durchsetzte führte der Tabellenletzte mit 32 Holz. Im zweiten Paar zeigte dann auch Karina Boldts Tochter Michelle ein gutes Spiel. Nur Herbert Kehmstedt hatte einen ganz schlechten Tag erwischt. Allein 21 Fehlwürfe leistete er sich. Dadurch konnten die stark spielenden Dirk Steinmüller und Achim Stiede dem Spiel leicht und locker noch den erwarteten Ausgang geben.

Handwerk hatte sich zunächst im Nachholespiel mit den NSV-Frauen auseinander zu setzen und wurde da seiner Favoritenrolle gerecht. Matthias Laßmann Senior, zwar im Räumen nicht so souverän wie gewohnt, hatte gegen die unter Form spielende Ingrid Maciej wenig Mühe, holte schon den vorentscheidenden Vorsprung heraus. Sohn Matthias Junior gelang erneut eine Steigerung, verlor gegen Dagmar Reitmeier nur knapp. Die NSV-Spielerin hatte nach starker erster Bahn aber Pech. Im zweiten Räumen plagte sie eine Wadenverletzung. Ihr Sieg wäre ansonsten ganz sicher deutlicher ausgefallen. Im zweiten Paar lieferte Birgit Galonska dem am Ende Tagesbesten Matthias Bock einen großen Kampf. Ärgerlich nur die vier unnötigen Fehlwürfe im zweiten Räumen auf einen Kegel. Es hätte noch enger sein können. Eigenartig der Kampf zwischen Holger Matthes und Ursula Kühlewind. Der Handwerker mit starker erster Bahn und überlegenem Vorsprung. Nach dem Bahnwechsel dann umgekehrte Vorzeichen. Jetzt drehte die NSV-Spielerin richtig auf und kam Kegel um Kegel näher. Matthes rettete vom 52-Holz-Vorsprung aus der ersten Bahn gerade noch fünf Zähler. Am klaren Gesamtsieg für Handwerk gab es aber keinen Zweifel.

Genauso wenig dann im Spiel gegen die 1. NSV-Männermannschaft. Hier wurde es sogar ein 4:0 in den Einzelspielen. Dabei blieben die Handwerker bis auf den erneut starken Matthias Bock recht blass, „glänzten“ allenfalls durch viele Fehlwürfe. Die NSVer waren aber an diesem Tage einfach nicht in der Lage diese Schwächen auszunutzen. Das gelang ihnen dann aber gegen die eigene Zweite. Im Räumen waren beide Teams mit je 460 Holz gleich gut. In die Vollen hatte die Erste aber den entscheidenden Vorteil. Die erste Runde gling kar an die Nachtwey-Truppe, der mit Tagesbestleistung von 424 Holz mit bestem Beispiel selber vornweg ging. Er ließ Rudi Nagler keine Chance. Und da auch Klaus Stilzebach endlich wieder einmal auf der Heimbahn ein ordentliches Spiel machte und dem seit Wochen seiner Form hinterher laufenden Klaus Röcke deutlich das Nachsehen gab führte die Erste schon mit 67 Punkten. Im zweiten Paar gingen die Siege dann zwar an die eigentlich favorisierte Zweite, überzeugend dabei aber nur Günter Ohme mit starken 413 Holz. Mehr als den Rückstand zu halbieren gelang deshalb nicht.
Uwe Tittel

Handwerk Nordhausen Nordhäuser SV Frauen II 1603:1507
Mat. Laßmann Sen. - Ingrid Maciej418:336
Mat. Laßmann Jun. - Dagmar Reitmeier387:398
Holger Matthes - Ursula Kühlewind368:363
Matthias Bock - Birgit Galonska430:410

TSG Salza Männer TSG Salza mixed 1599:1499
Dieter Lohoff - Karina Boldt364:395
Erwin Fessel - Erich Meyer392:393
Dirk Steinmüller - Michelle Boldt425:377
Achim Stiede - Herbert Kehmstedt418:334

Nordhäuser SV Männer I- Nordhäuser SV Männer II 1534:1567
Klaus Röcke - Klaus Stilzebach366:386
Rudi Nagler - Wilfried Nachtwey377:424
Günter Ohme - Maik Jalowski413:388
Ingold Pfitzner - Manfred Glandien378:369

Nachholespiel
Nordhäuser SV Männer I Handwerk Nordhausen 1411:1545

Klaus Stilzebach - Ronald Fengefisch361:372
Hans Kolbe/ Günter Ohme - Mat. Laßmann Jun.350:383
Rainer Dudek - Holger Matthes 323:366
Wilfried Nachtwey - Matthias Bock377:424

Tabelle vor den beiden letzten Spieltagen
1. TSG Salza Männer1605419:4
2. Handwerk Nordhausen1578018:5
3. Nordhäuser SV Männer II1564514:9
4. Nordhäuser SV Männer I154288:15
5. Nordhäuser SV Frauen II152757:16
6. TSG Salza mixed147473:20

← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.