../_3580/fritze/1705_Fritze_Abverkauf_300.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 18:23 Uhr
28.01.2016
Informations- und Wissenstransfer

Deutsch Ukrainischer Pflegeverband in Harztor

Unter dem Vorsitz von Martina Röder, der Geschäftsführerin der Neanderklinik Harzwald GmbH, wurde nun ein Deutsch Ukrainischer Pflegeverband e.V. gegründet. Damit soll die pflegerische Versorgung auch zukünftig realisiert werden…

Durch den demographischen Wandel stehen die Gesundheitswirtschaft und die Sozialsysteme in Deutschland aber auch in der Ukraine vor großen Herausforderungen, erklärt Martina Röder.

Alle in den Heil- und Pflegeberufen tätigen Personen müssen sich den Aufgaben stellen, um eine qualitätsorientierte, pflegerische Versorgung auch zukünftig zu realisieren. Der Austausch von Wissen und Innovationen unter allen Beteiligten bietet einen transnationalen Mehrwert für beide Länder, ist sich die Geschäftsführerin der Neanderklinik Harzwald sicher. Sie ist auch Vorsitzende des Deutschen Pflegeverbandes.

Durch die Gründung des Deutsch Ukrainischen Pflegeverbandes e.V. mit Sitz in Harztor soll die Möglichkeit für alle Pflegekräfte, Pflegefachkräfte sowie interessierte Menschen geschaffen werden, Informationen und Erfahrungen auszutauschen. Dabei sind wechselseitige Hospitationen und Praktika sowie eine fachliche Begleitung und das Angebot von Bildungsveranstaltungen und Kongressen im Aus-, Fort- und Weiterbildungsbereich von großer Bedeutung.

Die Bekanntgabe erfolgte durch den Ukrainischen Botschafter, S.E. Dr. Andrij Melnyk, im Beisein von Dr. Oksana Yurinets, der stellvertretenden Leiterin der Parlamentskommission für die Assoziierung der Ukraine in die EU sowie Martina Röder, Vorsitzende des Deutsch Ukrainischen Pflegeverbandes e.V. und ihrer Stellvertreterin Liliana Hrytsyshyn.

Sandra Witzel
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.