nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 15:38 Uhr
07.01.2016
Sportergebnisdienst Kreisliga Kegeln

Salzaer Männer setzen sich etwas ab

Nach dem ersten Rückrundenspieltag der Kegel-Kreisliga konnten sich die Männer der TSG an der Tabellenspitze etwas weiter auf nunmehr drei Punkte von ihren Verfolgern absetzen. Selber gewannen sie erwartungsgemäß ihr Heimspiel gegen die NSV-Frauen, berichtet Uwe Tittel...

während im Verfolgerduell der Tabellendritte, die 2. NSV-Männermannschaft, das zweitplatzierte Handwerker-Team überraschend deutlich bezwang.
Im Spiel Salza Männer gegen Nordhäuser SV Frauen war schon unerwartet früh eine Vorentscheidung gefallen.

Birgit Galonska hatte im Räumen einen rabenschwarzen Tag erwischt. Nur 77 Holz und 15 Fehlwürfe. Achim Stiede war da schon beim Bahnwechsel meilenweit enteilt und hatte am Ende ein Plus von 60 Punkten. Im anderen Duell ging es zwischen Erich Meyer und Dagmar Reitmeier ausgeglichen zu. Der Salzaer hatte Vorteile auf den ersten 50 Wurf, hatte dann viel Mühe beim Räumen und musste schließlich die NSVerin noch knapp vorbei ziehen lassen. Im zweiten Durchgang erwartete man zwischen Dirk Steinmüller und der Ex-Salzaerin Sonja Klaus einen harten Kampf.

Doch Sonja Klaus hatte an ihrer einstigen Wirkungsstätte große Mühe, lag schon beim Bahnwechsel klar zurück. Dirk Steinmüller legte mit exzellentem Räumen die Grundlage zur tollen Tagesbestleistung und am Ende überlegenen Einzelsieg. Im anderen Duell des zweiten Durchganges leistete Ingrid Maciej mit ruhigen aber sehr sicheren Spiel auf der ersten Bahn großen Widerstand, unterlag da Erwin Fessel, der sich zu viele Fehler leistete, nur 200:203. Auf der zweiten Bahn konnte sie dann nicht mehr ganz mithalten, war zwar im Räumen insgesamt mit 114:109 am Ende besser, doch Erwin Fessel holte sich in die Vollen den entscheidenden Vorsprung.

Ingolf Pfitzner glänzte im Spitzenspiel mit Tagesbestleistung und führte die NSV-Zweite zum klaren Sieg über Handwerk. (Foto: Uwe Tittel)
Ingolf Pfitzner glänzte im Spitzenspiel mit Tagesbestleistung und führte die NSV-Zweite zum klaren Sieg über Handwerk.

Mit Spannung wurde das Verfolgerduell Nordhäuser SV Männer II gegen Handwerk Nordhausen erwartet. Handwerk, obwohl nicht in Bestbesetzung antretend, spielte nicht schlecht. Doch die NSVer präsentierten sich in diesem vor allem für sie ganz wichtigen Spiel topfit. Nur Klaus Röcke musste eine Niederlage einstecken. Dabei war Matthias Laßmann nicht in Bestform. Doch schon Rudi Nagler sorgte nach dem ersten Durchgang für die NSV-Führung. Harter Kampf dann zwischen Roland Rahn und Holger Matthes, der schließlich zu Gunsten des NSVers ausging. Überragend an diesem Tag beim NSV Ingolf Pfitzner. Gegen seine starken 437 Holz war auch der gut spielende Silvio Bock machtlos. Damit schloss die NSV-Zweite nach Punkten zu den Handwerkern auf.

Im dritten Spiel des Tages kam die 1. NSV-Männermannschaft zu einem mühelosen Sieg über den Tabellenletzten, das Salzaer Mixed-Team. Alle vier Einzelduelle gingen an den NSV. Lediglich Wilfried Nachtwey musste hart kämpfen, um sich gegen Erich Meyer zu behaupten.
Uwe Tittel

Nordhäuser SV Männer II Handwerk Nordhausen 1631:1543
Klaus Röcke - Matthias Laßmann Sen.380:387
Rudi Nagler - Matthias Laßmann Jun.401:361
Roland Rahn - Holger Matthes413:401
Ingolf Pfitzner - Silvio Bock437:394

Nordhäuser SV Männer I TSG Salza mixed 1590:1472
Klaus Stilzebach - Birgit Heinze365:312
Hans Kolbe - Sören Rasehorn389:373
Roland Rahn - Herbert Kehmstedt437:392
Wilfried Nachtwey - Erich Meyer399:395

TSG Salza Männer Nordäuser SV Frauen II 1669:1518
Achim Stiede - Birgit Galonska407:347
Erich Meyer - Dagmar Reitmeyer394:396
Dirk Steinmüller - Sonja Klaus453:394
Erwin Fessel - Ingrid Maciej415:381


1. TSG Salza Männer1121115:2
2. Handwerk Nordhausen1100012:5
3. Nordhäuser SV Männer II1098512:5
4. Nordhäuser SV Männer I108786:11
5. Nordhäuser SV Frauen II106883:14
6. TSG Salza mixed102973:14

← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.