../_3580/kopier/1612_Truckeinladung_IAC_KDS_2016_11_28.jpgSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 15:59 Uhr
06.01.2016
Zwei Geschichten, ein Ort

Die Sage(n) vom Netzkater

Verbunden mit dem (Süd-) Harz ist immer und stets auch das Mystische, das Sagenhafte. Dazu gehört auch die Geschichte vom Netzkater. Wer diese und andere Sagen erleben will, der kann den Harzer-Sagen-Pfad bei Ilfeld besuchen. Dort werden gleich zwei Theorien zum Netzkater vorgestellt...

Um kaum ein Mittelgebirge ranken sich so viele Geschichten und Überlieferung, als um das, welches als das nördlichste Deutschlands bezeichnet wird. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der kleine Thüringer Teil des Harzes, der den Naturpark Südharz ausmacht, voller sagenhafter Geschichten steckt. Am besten besucht man natürlich die Originalschauplätze der Sagen.

Wer aber (fast) alle Sagen auf einen Streich erleben möchte, der sollte sich auf den Ilfelder Burgberg trauen. Dort befindet sich der Harzer-Sagen-Pfad. Figuren aus Filz stellen hier die mystischen Geschichten in besondere Form dar.

Auch die Sage vom Netzkater kann man dort finden. Um das Ganze noch ein wenig anschaulicher zu gestalten als es so schon ist, hatte die Frau Tuschy vom Färberhof Ilfeld eine Idee. "Lasst uns doch wieder einen kleinen Film dazu machen, wie auch schon zu einigen anderen Sagen", sprach sie und so wurde die Idee umgesetzt.

Uwe Schaumann, seines Zeichens Inhaber des Wirtshauses Zum Netzkater und Martina Röder, Geschäftsführerin der Neanderklinik Harzwald (Foto: Ulrike Tuschy)
Jetzt stellte sich noch die Frage: Wer soll die Geschichte erzählen. Nach ein wenig Überredungskunst erklärten sich Uwe Schaumann, seines Zeichens Inhaber des Wirtshauses Zum Netzkater und Martina Röder, Geschäftsführerin der Neanderklinik Harzwald, bereit sich dieser Aufgabe zu stellen. Viel mehr möchten wir aber eigentlich noch nicht verraten. Nur noch soviel...es gibt zwei Theorien wie der Netzkater zu seinem Namen gekommen ist. Alles weitere sollte man selbst entdecken.

Das Gemeinschaftsprojekt vom Färberhof Ilfeld, dem Naturpark Südharz und der Jugendkunstschule Nordhausen kann man sich unter folgendem Link anschauen:
http://bit.do/sage-vom-netzkater
Viel Spaß beim Anschauen und Diskutieren.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.