Slider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 15:06 Uhr
03.07.2015

Mehr Wissen über Jugendschutz

Darf eine 15-Jährige schon allein auf ein Volksfest gehen? Ab welchem Alter darf man Tiere in einer Zoohandlung kaufen? Und wie alt muss man sein, um legal Cognac-Pralinen in den Einkaufswagen legen zu können? Um diese und viele weitere Fragen ging es in dieser Woche beim Jugendschutzparcours „Stop & go“...

Jugendschutzparcours (Foto: J. Piper)
... den der Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt an Kindern und Jugendlichen organisiert hat. Der Parcours der Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Thüringen bringt Schülern das Jugendschutzgesetz mit vielen oft überraschenden Informationen näher. Zahlreiche Themen, die für Kinder und Jugendliche ganz wichtig sind, sind gesetzlich verankert.

Der Parcours soll ihnen die Möglichkeit geben, sich selbstständig und spielerisch mit der Thematik Jugendschutz im öffentlichen Raum auseinanderzusetzen. Gemeinsam mit Fachkräften, die sich im Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt engagieren, haben in dieser Woche rund 130 Schüler der Regelschulen in Wolkramshausen, Niedersachswerfen, Bleicherode und der Nordhäuser Lessing-Schule kennen gelernt. Auch in den Vorjahren hat der Arbeitskreis einmal im Jahr ein Präventionsprojekt für Jugendliche und Kinder angeboten, koordiniert von der Netzwerkstelle Frühe Hilfen des Kreisjugendring Nordhausen.

Der schon lange bestehende Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt hat sich inzwischen zum Nordhäuser Netzwerk Frühe Hilfen und Kinderschutz erweitert. Engagiert sind hier u.a. der Landkreis Nordhausen, der Kreisjugendring Nordhausen, das Jugendsozialwerk mit dem Familienzentrum und die Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt der Caritas, die Frühförderstelle der Nordthüringer Lebenshilfe, die Kinder- und Jugendpsychiatrie, die Geburts- und die Kinderstation des Südharz Klinikums sowie die Polizei.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.