../_3580/fritze/1705_Fritze_Abverkauf_300.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:44 Uhr
21.07.2013

Regeln für den Mundraub

Eine Schale mit frischen Birnen oder knackigen Äpfeln ist in deutschen Haushalten keine Seltenheit. Ein Obstbaum in der Nähe der eigenen Wohnung hingegen, dessen Früchte man miteinander teilt, wie es bereits Fontanes alter Herr Ribbeck mit seinen Birnen tat, ist vor allem für Stadtbewohner ein sehr seltener Anblick...

Vom Süßen naschen (Foto: djd)
Aus diesem Grunde hat sich mundraub.org, eine Plattform für Obst-Fans, den Erhalt von Obstbäumen im öffentlichen Raum zur Aufgabe gemacht. Die sogenannte MundraubMap lädt zum Mitmachen ein - auf ihr können Fundorte und Obstsorten eingetragen und eingesehen werden.

Dabei wird man stets dazu angehalten, sich an die "Mundräuberregeln" zu halten: ein respektvoller Umgang mit der Natur und ein strikter Schutz der jeweiligen Eigentümerrechte.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

22.07.2013, 08.23 Uhr
Wolfi65
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrags
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.