nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 19:51 Uhr
04.09.2000

Agenda-Erfahrungen wurden ausgetauscht

Vertreter der Stadt, des Landkreis Nordhausen und der Umweltakademie Nordthüringen nahmen in der vergangenen Woche am zweiten "Kommunalen Agenda-21-Tag" des Landes Thüringen in Gera teil. Dabei konnten Prof. Horsch, Reiner Kirsch, Steffen Meyer und Georg Backhaus auch auf die Erfahrungen des Landkreises Nordhausen im Rahmen des Agenda-Prozesses verweisen, hier insbesondere auf die Arbeit mit dem Ehrenamt und das damit ins Leben gerufene Agenda-Forum. Vor allem die Gastgeber wollten in Erfahrung bringen, wie dieser Prozeß zustande kam und unter welchen Voraussetzungen die Arbeit der künftigen ehrenamtlichen Umweltinspektoren vonstatten gehen soll.
Die Südharzer hatten da einiges zu berichten, profitierten aber auch von den Erfahrungen und Hinweisen anderer Agenda-Gruppen des Freistaates. Überhaupt bot diese Tagung im Kultur- und Kongreßzentrum Gera ein Podium für den Erfahrungsaustausch, standen doch Fragen der Herangehensweise, der Finanzierung sowie des Anschubes weiterer Maßnahmen und Aktivitäten im Mittelpunkt der Diskussion.
In einer Wortmeldung bescheinigte Prof. Horsch dem Land Thüringen ein bemerkenswertes Engagement im Agenda-Prozeß. Er appellierte an die Verantwortlichen, den hochmotivierten SAM- und ABM-Kräften eine beruflichen Zukunft zu geben. Die über 200 anwesenden Teilnehmer verständigten sich darauf, die kommunalen Agenda-21-Tage in absehbarer Zeit fortzusetzen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.