nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 11:27 Uhr
05.11.2012

Ausstellung zu häuslicher Gewalt eröffnet

Ab heute bis Donnerstag ist im Mehrgenerationenhaus die Wanderausstellung „…Glück gehabt …“ zum Thema häusliche Gewalt zu sehen. An diesen vier Tagen kann die Ausstellung von jeweils 9 bis 17 Uhr im MEGEHA in der Reichstraße 12 in Nordhausen besichtigt werden...


Landrätin Birgit Keller (LINKE) sagte in ihrer Eröffnungsansprache heute Morgen, wie wichtig es sei, sich diesem Tabuthema zu stellen und Aufklärungsarbeit zu leisten. „Diese Ausstellung verschafft den stummen Frauen Wort und Gehör“, sagte die Landrätin. Den betroffenen Frauen müsse man Mut machen Hilfe zu suchen. Bis Donnerstag sind insbesondere weiterführende sowie Berufsschulen eingeladen, täglich von 9 bis 15 Uhr spezielle Führungen für Schulklassen zu nutzen, bei denen geschulte Fachkräfte die Ausstellung vorstellen und entsprechend nachbereiten. Ausstellung eröffnet (Foto: J. Piper) Thematisch eignet sich dieses kostenfreie Angebot beispielsweise für den Ethik- oder Religionsunterricht, empfohlen ab der 10. Klasse. Schulen, die Interesse haben, melden sich bitte auch kurzfristig beim Familienzentrum Nordhausen, E- Mail: familienzentrum-ndh@jugendsozialwerk.de; Telefon 03631 462650. Nähere Informationen zur Ausstellung gibt es unter www.ausstellung-glueck-gehabt.de.

Die Wanderausstellung spiegelt persönliche Erfahrungen von Opfern häuslicher Gewalt wider und stellt wissenschaftliche und statistische Erkenntnisse zur Thematik dar. So gehen Fachleute beispielsweise davon aus, dass jede vierte Frau in Deutschland schon einmal häusliche Gewalt erlebt hat, überwiegend durch den Partner.

Vorgestellt werden auch mögliche Bewältigungs­strategien und das Thema wird auch durch verschiedene Medien wie einen Film, ein Memoryspiel und Puzzle aufbereitet. Nach Nordhausen geholt hat die Ausstellung des Vereins Hilfe für Frauen in Not aus Gera die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Nordhausen, Stefani Müller, gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Gegen Gewalt an Kindern und Jugendlichen“ und dem Frauennetzwerk des Landkreises Nordhausen.

Die Akteurinnen des Frauennetzwerks machen mit der Ausstellung „…Glück gehabt …“ gleichzeitig auf den Aktionstag gegen Gewalt an Frauen am 25. November aufmerksam. Seit mehr als 30 Jahren nutzen Menschenrechtsorganisationen diesen Aktionstag, um gegen Gewalt und Diskriminierung gegenüber Frauen auf der ganzen Welt zu protestieren. Seit mehr als zehn Jahren finden auch im Landkreis Nordhausen regelmäßig Veranstaltungen anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen statt.
Ausstellung eröffnet (Foto: J. Piper)
Ausstellung eröffnet (Foto: J. Piper)
Ausstellung eröffnet (Foto: J. Piper)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.