../_3580/peter/1710_Slider_oktoberfest_350x500pixel.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 06:46 Uhr
03.11.2011

Bielsche Kirmesgesellschaft sagt „Danke“

Traditionell fand am dritten Wochenende im Oktober die Bielsche Kirmes im beheizten Festzelt auf dem Sportplatz statt. Mit viel Zeit und Arbeit haben es die Kirmesburschen und mädels auch in diesem Jahr geschafft, ein wunderbares Fest auf die Beine zu stellen...


Die erste „Kirmes-Clubnight“ in Bielen war ein voller Erfolg. Viele Besucher folgten der Einladung des Bielschen Kirmesvereins e.V. und kamen bei Musik von Christoph Rode und DJ Bazz-T auf ihre Kosten.
Das war eine tolle Kirmes (Foto: privat)
Das war eine tolle Kirmes (Foto: privat)
Das war eine tolle Kirmes (Foto: privat)
Auch wenn bis tief in die Nacht getanzt wurde, begann der Kirmessamstag für die Kirmesburschen und mädels in den frühen Morgenstunden. Pünktlich um 8 Uhr setzte sich der Kirmesumzug durch Bielen in Bewegung. Mehrere geschmückte Wagen zu verschiedenen Themen, wie beispielsweise den „Pabstbesuch in Bielen“, oder die „Bielschen Blumenmädchen“ nahmen am Umzug teil und ließen manchen Zuschauer ein freudiges Lachen ins Gesicht zaubern. Erstmals wurde auch die Bielsche Jugend in den Kirmesumzug mit einen eigenen Wagen zum „Euro-Rettungsschirm“ integriert.

Für diese Unterstützung möchte sich der Bielsche Kirmesverein an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Auch in Zukunft wollen wir der Jugendarbeit im Verein mehr Beachtung schenken und die Kinder und Jugendlichen für die Pflege des traditionellen Brauchtums begeistern.

Samstagabend heizte die Band „Flash“ den feierwütigen Gästen im Kirmeszelt richtig ein. Mit einem bunten Mix aus aktuellen und alten Hits sorgte die Band stets für gute Laune und eine volle Tanzfläche. Das gemischte Ballett des Bielschen Kirmesvereins e.V. sorgte für eine Einlage aus dem Musical „Grease“. Punkt 24.00 Uhr wurde die Kirmes beerdigt und die Predigt verlesen - der Eine oder Andere fand sich daran gewiss wieder. Danach war noch lange nicht Schluss, denn „Flash“ sorgte mit Partymusik auch nach Mitternacht für viel Bewegung auf der Tanzfläche.

Samstagmorgen begann mit einem Wegruf der Kirmesgesellschaft, bevor zum Zeltgottesdienst geladen wurde. Diese wurde zum ersten Mal durchgeführt und wurde auch rege besucht. Einen herzlichen Dank an das Ehepaar Wolff und den Gemeindekirchenrat. Auch der anschließende Frühschoppen mit den Heuberg-Musikanten und der „Nachmittag für JUNG und ALT“ lockte viele Besucher in das Kirmeszelt.

Für die Kinder wurden von der Kirmesgesellschaft Gas-Luftballons gefüllt und das Team der Rothleimmühle vom Jugendsozialwerk Nordhausen sorgte für eine abenteuerliche Überraschung: Bei der Seilbrücke über die Zorge mussten sich die Kinder und Jugendlichen enorm anstrengen das andere Flussufer zu erreichen. An dieser Stelle sei dem Jugendsozialwerk Nordhausen e.V. Danke gesagt.

Am Ende noch ein großes Dankeschön an die Kinder der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Bielen, die durch das basteln von Früchten, Blättern und Drachen aus Papier dazu beigetragen haben, dass das Festzelt so reichlich und vielfältig geschmückt werden konnte. Wir hoffen auch im nächsten Jahr auf die Unterstützung aller Beteiligten und natürlich auch wieder auf zahlreiche Besucher aus Nah und Fern.
Bielscher Kirmesverein
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.